LBBW
Corporate Volunteering der LBBW: Linda Lange im Kinderzentrum St. Josef

Verantwortung zeigen

Lernen und Gutes tun

Engagement für Kinder sowie Demenzkranke: Auszubildende der BW-Bank absolvieren eine freiwillige Projektwoche in einer sozialen Einrichtung.

Schon früh am Morgen schallen Linda Lange ungewohnte Geräusche entgegen: Kinderlachen und auch ein wenig Kinderweinen. Die 20-Jährige hat die Finanzwelt für eine Woche gegen den Kindergarten getauscht. Im Rahmen der Projektwoche „Soziales Lernen“ betreute sie im Kinderzentrum St. Josef kleine Menschen zwischen einem und sechs Jahren. „Es hat mich total gereizt, einfach mal mit anderen Situationen und Menschen konfrontiert zu werden und mich selbst zu testen“, sagt die Auszubildende zur Bankkauffrau, die normalerweise Privatkunden in der BW-Bank-Filiale Killesberg in Stuttgart betreut.

Sozialkompetenz stärken durch ehrenamtliche Arbeit

Die BW-Bank ist die Filialbank der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Seit dem Jahr 2002 ist die Projektwoche „Soziales Lernen“ ein Baustein der Corporate Social Responsibility (CSR) der LBBW. Die Freiwilligenarbeit soll die jungen Bankmitarbeiter für ehrenamtliches Engagement motivieren, Eigenverantwortung und Eigeninitiative der jungen Menschen stärken, auch im Hinblick auf ihren Beruf. Von Beginn an koordiniert die BW-Bank die Projektwoche zusammen mit der gemeinnützigen Agentur Mehrwert. Zehn Auszubildende nahmen dieses Mal teil und suchten ihren Einsatzort aus den Vorschlägen der Agentur aus.

CSR bei der BW-Bank: Erfahrungen sammeln im Kinderzentrum

Im Kinderzentrum St. Josef betreute Linda Lange in der Gruppe der Drei- bis Sechsjährigen etwa 15 Kinder. Sie musste das Frühstück anrichten und während des Mittagessens darauf achten, dass nichts danebenging und alle satt wurden. Beim Spielen im Hof war Linda Lange engagiert mittendrin. „Manchmal musste ich auch kleine Streitigkeiten klären“, erzählt sie. „Die Projektwoche hat mir noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig der Mensch an sich ist und dass man auch ohne Geld, sondern mit freiwilliger Arbeit viel bewirken kann.“

  • Corporate Volunteering der LBBW: Linda Lange liest vor im Kinderzentrum St. Josef

    Ein Highlight für die Kleinen: Geschichten vorlesen

    „Vorlesen ist immer heiß begehrt bei den Kiddies“, sagt Linda Lange. Außerdem standen Singen und Spielen auf dem Programm. Mit den Ein- bis Zweijährigen ging’s auch in die sogenannte Bewegungshalle: „Dort liegen viele Matten und die Kleinen konnten unfallfrei toben und klettern.“

  • Corporate Volunteering der LBBW: Linda Lange spielt im Kinderzentrum St. Josef

    Engagiert mittendrin auf dem Spielplatz

    Die Projektwoche hat Linda Lange viel Freude gemacht und sie kann sich vorstellen, sich auch weiter ehrenamtlich zu engagieren. Wo genau, spielt für die 20-jährige Bank-Auszubildende keine Rolle, denn: „Jede Erfahrung erweitert unseren Horizont.“

Azubi-Volunteering: Neues lernen und umsetzen im Demenzzentrum

Simon Schönherr wählte das Demenzzentrum Gradmann Haus in Stuttgart Kaltental für seinen Einsatz in der Projektwoche aus. Mit Bedacht: „Ich wollte etwas Neues ausprobieren, das mich herausfordert.“ Der 19-Jährige absolviert ebenfalls eine Ausbildung im Privatkundengeschäft, derzeit in der Filiale Degerloch. Er ist mit viel Respekt und Unwissenheit in die Woche gestartet. „Aber auch mit Vorfreude und der positiven Einstellung, etwas zu lernen und den Menschen eine Hilfe zu sein“, ergänzt er.

Routine und Zwiegespräch bereichern den Freiwilligendienst

Im Gradmann Haus werden Demenzkranke stationär oder in der Tagespflege betreut. Simon Schönherr war in der Tagesbetreuung eingesetzt. Um zwölf Patienten kümmern sich drei bis fünf Betreuer von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr. „Ich musste lernen, mich auf jeden Menschen individuell einzulassen, da sie unterschiedliche Pflegegrade hatten und in ihrer Art auch völlig unterschiedlich waren“, sagt Simon Schönherr. Frühstück, Mittagessen, Gymnastikrunde – Simon Schönherr hat das gesamte tägliche Leben der Patienten begleitet. „Oft haben wir auch die Liederbücher herausgeholt und gesungen“, erzählt er. Volkslieder wie „Auf der schwäb’sche Eisebahne“ seien sehr beliebt gewesen.

Beeindruckende Erfahrungen durch ehrenamtliche Arbeit

Die Eins-zu-eins-Situationen bei Brettspielen, gemeinsamem Bücherlesen und Spaziergängen haben Simon Schönherr besonders beeindruckt. „Es ist faszinierend, welche unterschiedlichen Lebensgeschichten die Menschen haben, in welchem Beruf sie gearbeitet haben und wie ihre Familiensituation aussieht“, sagt er. Zu sehen, wie hilfsbedürftig sie jetzt sind, ging nicht spurlos an ihm vorbei. Er hat erfahren, wie wichtig es ist, nichts als selbstverständlich zu nehmen und dankbar zu sein, wenn es einem gut geht. Auch für seinen Beruf hat er viel mitgenommen: „Menschen merken, ob man ehrlich ist, oder ob man ihnen etwas vorspielt, auch die Kunden in der Bankfiliale. Ich möchte mich nicht verstellen und mein Gegenüber immer mit Wertschätzung und Respekt behandeln“, sagt Simon Schönherr.

  • Corporate Volunteering der LBBW: Simon Schönherr im Gradmann Haus

    In den Tag starten mit schönen Gedanken

    Jeder Tag im Gradmann Haus beginnt mit einem Frühstück. „Zu trinken gab es zwar koffeinfreien Kaffee“, sagt Simon Schönherr. Der Duft und Geschmack erinnere sie aber an ihre Vergangenheit und sie verbänden meist schöne Gedanken damit.

  • Corporate Volunteering der LBBW: Simon Schönherr liest vor im Gradmann Haus

    Neues aus aller Welt besprechen

    In der „Zeitungsrunde“ nach dem Frühstück las Simon Schönherr Schlagzeilen und Artikel vor und berichtete, was in der Welt passiert ist. Anschließend diskutierten Betreuer und Patienten darüber. „Ich habe viel über die Meinungen und Erinnerungen der Menschen erfahren“, sagt er.

  • Corporate Volunteering der LBBW: Simon Schönherr begleitet im Gradmann Haus

    Bewegen und Zwiegespräche halten

    Ein täglicher Spaziergang gehört dazu. Bei schlechtem Wetter schlendert der Betreuer mit dem Patienten durchs Haus; bei gutem Wetter geht es raus in den Garten. „Während der Spaziergängen konnte ich interessante Einzelgespräche führen und mich super unterhalten“, sagt Simon Schönherr.

Mehr erfahren über die Ausbildung bei der LBBW:

Das Karriereportal der LBBW informiert über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bank sowie ein duales Studium.