LBBW
Zu den Aufgaben der Stadtwerke Augsburg zählt auch der Betrieb der Straßenbahnen

Und garantierte Zinsen obendrauf

Flexibel zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Kunden: Für die Stadtwerke Augsburg kombiniert die LBBW den Konsortialkredit mit zinsgesicherten Langfristdarlehen.

Vorher hatte Nihat Anaç immer abgelehnt. Konsortialkredit? Nein, muss nicht sein. Anaç hat als Leiter Finanzen bei den Stadtwerken Augsburg keinerlei Probleme, Geldgeber zu finden. Die hervorragende Bonität kommunalnaher Versorger macht sie für Banken attraktiv als Kreditnehmer.

Aber dieses Mal geht es um 500 Millionen Euro. Investitionen in dieser Höhe stehen in den nächsten fünf Jahren für die Stadtwerke Augsburg an. „Da wollten wir nicht Jahr für Jahr bei den Banken anklopfen“, sagt Anaç, „sondern Finanzierungssicherheit für den gesamten Zeitraum.“ Plötzlich war der Konsortialkredit nicht nur eine mögliche, sondern definitiv die beste Option.

Konsortialkredit: zu gut für einen Testballon

Das hat der Finanzchef der Stadtwerke Augsburg schnell realisiert. Anfangs war der Konsortialkredit eher als Testballon mit vergleichsweise überschaubaren 150 Millionen Euro geplant. Beim Vertragsabschluss war diese Summe auf 350 Millionen Euro gestiegen.

Die LBBW als Konsortialführer hat die Bedingungen des Kredits exakt auf die Bedürfnisse der Stadtwerke Augsburg zugeschnitten. „Den Stadtwerken war wichtig, dass sie innerhalb ihres fünfjährigen Investitionsplans immer dann Geld entnehmen können, wenn sie es gerade brauchen“, sagt Uwe Wieland, Director Corporate Loans. Steht jetzt so im Vertrag. Das Konzept der LBBW geht noch einen Schritt weiter „und garantiert den Stadtwerken eine Zinssicherheit über die fünf Jahre hinaus“.

Plus Sicherheit für fünf zusätzliche Jahre

Dieses Konzept ist so neu, dass einige Banken abwinkten, als die LBBW anfragte, ob sie als Konsorten mitmachen wollten. Andere Finanzinstitute waren sofort überzeugt. In den nächsten fünf Jahren können – aber müssen nicht – die Stadtwerke insgesamt 350 Millionen Euro abrufen. Die jeweils abgerufene Summe wird in einen Langfristkredit umgewandelt, der fünf Jahre länger läuft als der Konsortialkredit.

„Wir wissen schon, was wir wann abrufen wollen“, sagt Nihat Anaç, „aber da kann ja immer was dazwischenkommen.“ Die Stadtwerke als drittgrößter Versorger in Bayern sind zuständig für den öffentlichen Personennahverkehr, für Trinkwasser und Energie (Strom, Gas, Fernwärme) in Augsburg. Allein um die Infrastruktur auf Stand zu halten, rechnet Anaç mit Investitionen von rund 30 Millionen Euro pro Jahr. Auf dem Gelände des früheren Gaswerks entsteht ein Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft, dort werden in den nächsten Jahren bis zu 100 Millionen Euro investiert. Dazu kommen „neue Straßenbahnlinien und eine Tramunterführung unter dem Hauptbahnhof, die Erweiterung des Fernwärmenetzes und nicht zuletzt die Digitalisierung, die vorangetrieben wird“, zählt Anaç auf. „Egal was in den nächsten fünf Jahren passiert – wir können immer auf unser Geld zugreifen.“

Und ein Swap sorgt für Zinssicherheit

Der Finanzleiter muss nicht einmal fürchten, dass die Zinsen für die umgewandelten Langfristkredite steigen. Ein mit dem Konsortium abgeschlossener Swap garantiert den Stadtwerken Augsburg verbindlich niedrige Zinsen.

Die LBBW ging noch einen Schritt weiter und übernahm das Abklären, welche Bank die preiswerteste Zinssicherung bietet – eigentlich Aufgabe der Stadtwerke. So fragte die LBBW die Konditionen der einzelnen Konsorten ab und fand eine preislich zufriedenstellende Lösung – für sich und für die Stadtwerke Augsburg. „Die hat die Sicherheit – und einen super Preis“, sagt Sebastian Oberst, der Unternehmenskundenberater der Stadtwerke Augsburg. Insgesamt sei das Konstrukt trotzdem noch etwas teurer als bilaterale Kredite, sagt deren Finanzchef Anaç, doch die Liquiditäts- und Zinssicherung sei den Aufschlag wert: „Sicherheit gibt es nun einmal nicht zum Nulltarif.“

Dieser Mix aus Konsortialkredit und zinsgesichertem Langfristdarlehen fordere der LBBW einiges an Flexibilität ab, sagt Kundenberater Oberst. Aber die LBBW zeige sich gern so flexibel, wie die Kunden es brauchen. Der Spruch „Das geht nicht“ ziehe nicht mehr, sagt Oberst. „Es geht nämlich einiges.“

Nicht nur bei den Stadtwerken Augsburg. „Wir haben das Konzept auch schon anderen Stadtwerken präsentiert“, sagt Corporate-Finance-Experte Wieland. Viele haben ähnlich hohe Investitionen vor sich, die sie möglich flexibel, bequem und preiswert umsetzen wollen. Etwa per Konsortialkredit. Die LBBW hat da Vorschläge, die das Zuhören und Ausprobieren lohnen. Könnte sein, dass die Summe dann rasch aufgestockt wird.

Alles über Konsortialkredite erfahren Sie in unserem Dossier: Konsortialkredite.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Karsten Groß
Corporate Loans Origination
Tel.: +49 711 127-44330
corporatefinance@lbbw.de

Lothar Josef Heck
Corporate Loans Origination
Tel.: +49 711 127-49049
corporatefinance@lbbw.de

Volker Ostertag
Corporate Loans Origination
Tel.: +49 711 127-49047
corporatefinance@lbbw.de