Mann in seinem Wohnzimmer bei der Finanzplanung mit Unterlagen und Laptop

Finanzplanung: Wie die Zukunft gewonnen wird

Das Advisory-Team der LBBW unterstützt Unternehmen auch während der Corona-Pandemie beim Aufstellen einer mittelfristigen, strategisch schlüssigen Finanzplanung.

Die Corporate-Finance-Experten des Advisory-Teams agieren als Sparringspartner auf Augenhöhe für Unternehmer und Geschäftsführer, um Strategie und Finanzplanung gerade in schwierigen Zeiten auf Kurs zu bringen. Die Basis dieser Gespräche: Vertrauen. Ihr Resultat: Erfolg. „Wir sprechen verschiedene Szenarien durch und leiten daraus Handlungsalternativen ab, um – bei Bedarf – Reaktionszeiten zu verkürzen“, sagt Markus Holder vom LBBW Advisory-Team. Was ist, wenn es anders kommt? Wenn die Nachfrage schwächelt? Wenn das Geschäftsmodell nachjustiert, das Unternehmen umgebaut werden muss? Was die Finanzierung angeht, sagt Holder, könne „für jedes Szenario ein geeignetes Maßnahmenpaket rechtzeitig geschnürt werden“.

Das Mittel zum Zweck ist eine voll integrierte Finanzplanung. Die dafür benötigten Daten lassen sich konsistent entwickeln: mithilfe eines Tools, das die Advisory-Experten der LBBW zur Verfügung stellen. Das praxiserprobte „Integrierte Finanzplanungstool“ hilft den Unternehmen, ihre Finanzierungsstruktur dem volatilen Marktumfeld anzupassen und mehr Widerstandsfähigkeit für kommende Herausforderungen zu schaffen.

Jetzt im Einsatz: das „Integrierte Finanzplanungstool“

Das Excel-basierte Tool können interessierte Unternehmen – gegen eine Gebühr – nutzen. Damit können LBBW-Kunden ihre mittelfristige Finanzplanung selbst ausbaldowern. Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand: Das „Integrierte Finanzplanungstool“ erlaubt den Unternehmen, ihren künftigen Finanzierungsbedarf zu ermitteln. Für die nächsten fünf Jahre können problemlos verschiedene Szenarien und Kalkulationen durchgespielt werden, um daraus Handlungsalternativen abzuleiten. „Viele Unternehmen haben in normalen Zeiten genaue Vorstellungen, wo sie in den nächsten drei bis fünf Jahren hinwollen“, sagt Mathias Zimmermann vom Advisory-Team. „Weniger genau sind die Vorstellungen, wie sich diese Ziele optimal in der Bilanz widerspiegeln.“ Seine Aufgabe besteht darin, gemeinsam mit den Unternehmen die Ergebnisplanung stringent in ein integriertes Finanzmodell zu überführen und dabei die Implikationen auf Cashflows, Kapitalstruktur und sogar das bankinterne Rating zu erkunden. „Unser Tool erlaubt hierbei eine iterative Annäherung an die Realität auf Basis der Simulation unterschiedlichster Szenarien.“ Ein besonderes Augenmerk der LBBW-Experten gilt der Verbesserung der Finanzkennzahlen. Und für die Umsetzung stehen sie mit Rat und Tat zur Seite.

Für jedes Finanzszenario können wir rechtzeitig ein geeignetes Maßnahmenpaket schnüren.

Markus Holder vom LBBW Advisory-Team

Bei den Unternehmen, die sich in der Pilotphase mit dem „Integrierten Finanzplanungstool“ beschäftigten, kam das neue Angebot gut an, erzählt Zimmermann. Eine Vielzahl will auch künftig mit dem Tool arbeiten – und natürlich mit der LBBW. „Als LBBW bringen wir unsere gesamte Expertise ein, auch über das Advisory hinaus, um die Ergebnisse gemeinsam mit unseren Kunden zu interpretieren“, sagt Zimmermann. So werden bei Bedarf die Sektorexperten der LBBW eingebunden, die ihr spezifisches Know-how in den Bereichen Automobil, Maschinenbau, Transport und Logistik, Energie und Versorger, Gesundheit und Pharma oder Technologie, Medien und Telekommunikation mitbringen.

Die Lösung ist immer maßgeschneidert

Eine Option bei der aktiven Finanzplanung besteht darin, das Working-Capital-Management aktiver zu betreiben, etwa durch eine effizientere Lagerhaltung oder Arbeit mit Debitoren- und Kreditorenlaufzeiten mittels umfassenden Factoring- bzw. ABS-Programmen (optional: „Dynamic Discounting“). Auch die Investitionspläne werden bei dieser Gelegenheit hinterfragt. Um die Finanzkennzahlen zu entlasten, helfen Leasing – auch als „Sale and Lease Back“ –, Factoring und Asset-Backed Securities . Durch den Verkauf von Forderungen wird das Umlaufvermögen reduziert und die Bilanzsumme verkürzt. Das entlastet beispielsweise den „Net Debt Leverage“, optimiert die Fälligkeitsstruktur und damit – unter Umständen – die Konditionen bei Krediten.

Wir bringen unsere gesamte Expertise ein, auch über das Advisory hinaus

Mathias Zimmermann vom LBBW Advisory-Team

Welche Optionen in welcher Form umgesetzt werden, unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen. Die Ansatzpunkte mögen ähnlich sein, die konkrete Lösung ist immer individuell und maßgeschneidert. Deshalb legt das Advisory-Team aus dem Corporate-Finance-Bereich der LBBW den Fokus auf den strategischen Dialog. Unabhängig von irgendwelchen Produkten wird auf Basis der Unternehmensziele und des Markts gemeinsam ausgelotet, wie die langfristige Finanzierungsstrategie aussehen sollte. Gerade wenn das „Integrierte Finanzplanungstool“ eingesetzt wird: Es gibt einiges zu bereden. Um die Zukunft zu gewinnen.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns

Mathias Zimmermann, LBBW Advisory-Team

Mathias Zimmermann

Advisory
Tel.: +49 711 127-73519
mathias.zimmermann@lbbw.de

Markus Holder, LBBW Advisory-Team

Dr. Markus Christian Holder

Advisory
Tel.: +49 711 127-73585
markus.christian.holder@lbbw.de

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt Der Server steht momentan nicht uzr Verfügung