LBBW
Mann blickt in die Ferne: Nachhaltige Anlagen stehen für langfristigen Erfolg

Doppelte Dividende

LBBW Asset Management setzt auf nachhaltiges Anlegen, weil es für langfristigen Erfolg steht. Erfreuliche Rendite gibt es obendrauf.

Wer den Kick braucht, soll zocken. Den meisten Anlegern jedoch geht es um die langfristige Perspektive, um die eigene Altersvorsorge oder den dauerhaften Erfolg ihres Unternehmens. Aktuelle Aufgeregtheiten interessieren wenig, wenn es ums Übermorgen geht. Deshalb suchen viele Kunden der LBBW und der BW-Bank nach langfristig rentablen Anlagen – und landen bei nachhaltigen Anlagen. „Nachhaltig“ bedeutet, dass diese Unternehmen ökologische und soziale Belange gleichberechtigt mit ökonomischen stellen – und so für langfristigen Erfolg sorgen.

Das spricht sich herum und sorgt für steigendes Interesse. 2017 steckten deutschlandweit 171 Mrd. Euro in entsprechenden Produkten, hat das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) berechnet. Wesentlich höher ist laut FNG die Summe nachhaltig investierter Gelder, wenn der Blick erweitert wird – vom Produkt auf die Anlagestrategie. Dann beträgt das „verantwortlich investierte“ Vermögen in Deutschland beeindruckende 1.400 Mrd. Euro. Auch die Summe nachhaltiger Anlagen in der Obhut der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH, kurz LBBW AM, wächst kontinuierlich an. 71,9 Mrd. Euro an Assets verwaltet die hundertprozentige LBBW-Tochter, davon rund 20 Mrd. Euro gemäß nachhaltigen Kriterien. Dieser Anteil wird steigen, stehen doch einige größere Kunden kurz vor der finalen Entscheidung, ihre Kapitalanlagen auf Nachhaltigkeit umzustellen.

Nachhaltige Investoren verändern die Spielregeln

Anschließend können sich Anleger über eine „doppelte Dividende“ freuen: Zur finanziellen Rendite kommt das gute Gewissen. Eigentlich gibt es sogar eine dreifache Dividende: Indem das Kapital verstärkt bei verantwortungsbewusst handelnden Unternehmen landet, verändern Investoren die Spielregeln. „Wir gehen davon aus, dass es in zehn Jahren in Deutschland kaum noch eine öffentlich-rechtliche Institution geben wird, die ihr Geld nicht nachhaltig anlegt“, sagt Christoph Groß, Fondsmanager bei der LBBW AM. Das sorge dafür, dass Unternehmen ihre Strategie entsprechend ändern.

Dabei hilft die LBBW. „Wir wollen unsere Firmenkunden auf dem Weg hin zu neuen, nachhaltigen Geschäftsmodellen begleiten“, sagt LBBW-Vorstand Dr. Christian Ricken . Anleger hätten erkannt, „es ist zu kurz gesprungen, nur auf die nackten Finanzkennzahlen zu schauen“. Ricken verweist auf das Reputationsrisiko: Wer heute etwa in Atomkraft oder Rüstung investiere, müsse – dank der sozialen Medien – noch stärker als früher mit einem Imageschaden rechnen. „Deswegen ziehen gerade viele professionelle Anleger aus solchen Branchen ihre Gelder ab und suchen nach Alternativen“, sagt Ricken. „Diese Alternative bieten wir als kundenorientierte Bank – und zwar schon seit vielen Jahren.“

Rendite-Plus für nachhaltige Investments

Dabei nutzen LBBW und BW-Bank einen doppelten Filter, um geeignete Anlage-Optionen auszuwählen: zum einen die Ergebnisse unabhängiger Nachhaltigkeitsagenturen, zum anderen die internen Ergebnisse des LBBW Research. Nur wer beide Filter passiert, wird ins Portfolio für nachhaltige Investments aufgenommen.

Das verspricht die Aussicht nicht nur auf eine verlässliche, sondern eine bessere Rendite. Das zeigt das Beispiel der Diakonie Stetten , für die sich die LBBW AM um die betriebliche Altersvorsorge der rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmert.

Eine Metaanalyse des Research Center for Financial Services der Steinbeis-Hochschule Berlin, die 195 Einzelstudien zum Thema auswertet, sieht nachhaltige Investments gegenüber klassischen Anlagen tendenziell im Vorteil. „Streng nachhaltige Portfolios sind resistenter gegenüber negativen Schocks“, sagt Steffen Merker, Leiter Nachhaltige Investments bei der LBBW AM, aus Erfahrung.

Auf dem Weg zu nachhaltigen Geschäftsmodellen

Diese Erfahrung hatte Zeit zum Reifen. Schon 2002 legte die LBBW AM einen ersten Spezialfonds mit Fokus auf nachhaltige Anlagekriterien auf. Auch private Investoren können zielgerichtet in Fonds investieren. „Der LBBW Global Warming hat 2007 den Anfang gemacht“, sagt der verantwortliche Fondsmanager Christoph Keidel. „Dabei investieren wir von jeher ausschließlich in Unternehmen, deren Produkte einer weiteren globalen Erwärmung entgegenwirken sollen.“ Es folgten 2008 der Fonds LBBW Nachhaltigkeit Aktien und 2010 LBBW Nachhaltigkeit Renten. Alle drei Nachhaltigkeitsfonds haben jüngst das renommierte Gütesiegel des Forums Nachhaltige Geldanlage (FNG) erhalten. Die Fonds LBBW Nachhaltigkeit Aktien und LBBW Nachhaltigkeit Renten wurden wie im Vorjahr mit 2 Sternen bewertet. Der Fonds LBBW Global Warming wurde dieses Jahr erstmals ebenfalls mit 2 Sternen ausgezeichnet.

„Wir wollen Nachhaltigkeit fest in unserem Denken und Handeln verankern“, sagt der Vorstandsvorsitzende der LBBW Rainer Neske im Nachhaltigkeitsbericht 2017 . Seit 2017 ist Nachhaltigkeit daher tragender Pfeiler der strategischen LBBW-Agenda. Neske setzt dabei als Ziel, Kunden über nachhaltige Investitions- und Anlagemöglichkeiten hinaus „als verlässlicher und innovativer Partner bei der Weiterentwicklung hin zu nachhaltigen Geschäftsmodellen zu unterstützen“.

LBBW Asset Management GmbH

Telefon +49 711 22910-3110
E-Mail marketing@lbbw-am.de

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt