LBBW
Fünf häufige Fehler im Liquiditätsmanagement, schnell und anschaulich im Video erklärt

Fünf beliebte Fehler im Liquiditätsmanagement

Auf das richtige Maß der Liquidität kommt es an. Welche Fehler den Unternehmen dabei unterlaufen, zeigen diese kurzen Videos anschaulich.

Liquidität ist eine zentrale Größe für die Unternehmenssteuerung und -planung, schon um flexibel agieren zu können. Sicherheitspuffer sind sinnvoll, doch wer zu viel Liquidität hortet, verpasst lukrative Investitions- und Anlagemöglichkeiten. Deshalb lohnt sich eine aktive und vorausschauende Steuerung von Cashflow und -beständen – für eine ausbalancierte Liquiditätsausstattung. Durchaus eine Herausforderung, denn dabei kann einiges schiefgehen. Wir zeigen fünf „beliebte Fehler“ – und wie man sie vermeidet.

Fehler Nr. 1: zu wenig in Szenarien denken

Unternehmen, die in Szenarien denken, sind besser gerüstet für konjunkturelle Schwankungen. Die passenden Maßnahmen zur Liquiditätssicherung liegen sozusagen in der Schublade. So können Unternehmen schnell und angemessen gegensteuern.

Fehler Nr. 2: zu spät auf Veränderungen reagieren

Jetzt passiert, was im Szenario erarbeitet wurde. Der Absatz schwächelt, die Liquidität schmilzt, der Abschwung wird greifbarer. Zeit zum Handeln. Eine neue Liquiditätsplanung mit verschiedenen Entwicklungsszenarien deckt Risiken und Engpässe auf.

Fehler Nr. 3: zu spät die Anschlussfinanzierung in die Wege leiten

Wer sich zu spät um seine mittel- oder langfristigen Mittel kümmert, stellt oft fest, dass sich die Rahmenbedingungen verändert haben. Daher die Faustregel: mindestens zwölf Monate vor Fälligkeit die Anschlussfinanzierung unter Dach und Fach bringen.

Fehler Nr. 4: zu viel Geld nutzlos parken

Viele Unternehmen parken Liquidität auf dem Geschäfts- oder Tagesgeldkonto. Die unerwünschte Konsequenz: Die Unternehmen verbrennen Cash und verzichten auf Renditen. Dabei gibt es auch in Niedrigzinszeiten lukrative Investment-Optionen.

Fehler Nr. 5: Anlage der Liquidität auf nur eine Karte setzen

Es kann Unternehmen in schwierige Fahrwasser bringen, wenn sie zu viel Liquidität in zu wenigen Assetklassen bündeln. Der Ausweg daraus: Diversifikation. So können Risiken gesenkt und Renditen gesteigert werden.

Sucht auch Ihr Unternehmen nach Anlagemöglichkeiten für seine Liquidität?

Sprechen Sie mit unseren Liquiditätsmanagern:

Michael Zaiser
Leiter Liquiditäts- und Investmentmanagement
Michael.Zaiser@lbbw.de
Tel +49 711 127-28510

Martin Amann
Leiter Financial & Rating Advisory
Martin.Amann@LBBW.de
Tel. +49 711 127-73543

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt