03.01.2024

LBBW refinanziert PATRIZIA Res Publica Hessen I Portfolio

Pressemitteilung

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) refinanziert für das Sondervermögen PATRIZIA Res Publica Hessen I, verwaltet von der PATRIZIA Immobilien KVG, ein umfangreiches Portfolio. Das Volumen der Finanzierung beläuft sich auf rund 357 Millionen Euro.

Das Portfolio umfasst 22 Gebäude und rund 330.000 m² Mietfläche. Einziger Mieter der Immobilien ist das Bundesland Hessen. Es handelt sich zum Großteil um Büros (und Ministerien) sowie um öffentliche Gebäude mit Publikumsverkehr wie z. B. Polizei- und Gerichtsgebäude. Mit rund 45.000 m² ist die Polizeischule in Wiesbaden das größte Objekt im Portfolio.

Die Gebäude stammen vorwiegend aus den Baujahren 1985 oder jünger. Sie weisen heute zwar eine gute Objektqualität, jedoch auch energetisches Optimierungspotenzial auf. „Die energetische Transformation des Gebäudebestandes ist eine der wichtigsten Aufgaben, die die Immobilienbranche zu bewältigen hat. Dies ist ein langfristiges Vorhaben, das nur gemeinsam gelingen kann. Wir freuen uns daher sehr, unseren Kunden auf diesem Weg zu begleiten und zu unterstützen“, sagt Heiko Maaß, Abteilungsleiter Immobilienkunden Inland gewerbliche Investments bei der LBBW.

„Wir freuen uns, die langjährige Partnerschaft mit der LBBW fortzuführen. Das Portfolio mit seinen langfristig an das Land Hessen vermieteten Liegenschaften weist eine hohe Stabilität und Zukunftsperspektive für unsere Investoren auf. Unser Ziel ist ebenfalls, das Portfolio zukünftig in der Breite energetisch zu modernisieren, um den Gebäude-bestand nachhaltig zu optimieren“, sagt Nico Pollex, Director Fund Management bei PATRIZIA.

Die Ansprechpartner bei der LBBW

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Bernd Wagner, Teamleiter Presse

Bernd Wagner

Leiter Presse- und Medienarbeit Konzernsprecher, Unternehmenskunden; Personal/HR

Besuchen Sie mich

Kontakt

Kontakt aufnehmen