LBBW

30.01.2020

LBBW spendet 5.000 Euro für den Kinderhospizdienst Karlsruhe

Pressemitteilung

Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro unterstützt die LBBW die Arbeit des Karlsruher Kinderhospizdienstes. Der Dienst begleitet Familien in Karlsruhe und dem Landkreis Karlsruhe, in denen ein Kind mit einer schweren oder unheilbaren Erkrankung lebt. Dies kann bereits ab Diagnosestellung einer schweren Erkrankung beginnen und ist ein Angebot für alle betroffenen Familienmitglieder, insbesondere auch für die gesunden Geschwister. Darüber hinaus unterstützt er Kinder und Jugendliche, wenn ein Elternteil schwer erkrankt ist. Durch ihr Engagement bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinderhospizdienstes den Familien, die oft über viele Jahre unter einer extrem hohen seelischen und körperlichen Belastung stehen, Entlastung und Stärkung.

„Wir haben uns gerne und bewusst dafür entschieden, die außergewöhnliche und sicherlich nicht immer leichte Arbeit des Kinderhospizdienstes zu unterstützen“ sagte Axel Weisheit, Leiter der Niederlassung Unternehmenskunden der BW-Bank in Karlsruhe bei der Übergabe des Spendenschecks. Regina Bindert, Einsatzleiterin des Kinderhospizdienstes, dankte: „Spenden wie die der BW-Bank unterstützen unsere Einsätze und ermöglichen weitergehende Angebote für die Familien. Darüber hinaus geben sie den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden eine Bestätigung für ihre Arbeit und machen das Angebot des Kinderhospizdienstes bekannter.“

Außergewöhnlich ist nicht nur die Arbeit des Kinderhospizdienstes, sondern auch der Ursprung der Spendenaktion: „Im Sommer vergangenen Jahres hat die LBBW ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen, nicht mehr genutzte Dateien von ihren Bankrechnern zu löschen und beschlossen, für jedes gelöschte Gigabyte einen Euro an Kinderhospize an den fünf Zentralstandorten der Bank – Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe, Mainz und Leipzig – zu spenden“, erklärt Christiane Vorspel, für die IT zuständige Bereichsvorständin der LBBW. Insgesamt kam eine Spendensumme von 25.000 Euro zusammen – 5.000 Euro für jedes Hospiz.

17.1 KB | 30.01.2020

Download der Presseinformation

91.4 KB | 30.01.2020

Download des Pressefotos

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt