LBBW

11.04.2016

LBBW veröffentlicht ersten Sozialbericht

Pressemitteilung

Seit Jahrzehnten übernimmt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als regionale Kundenbank auch gesellschaftliche Verantwortung. In diesem Selbstverständnis unterstützt sie in den Städten und Regionen, in denen sie tätig ist, sowohl Bildungsvorhaben und soziale Projekte großer Organisationen als auch zahlreiche spontane, kleine Aktionen. Allein im Jahr 2015 hat sie rund 760.000 Euro gespendet. Überdies hat sie sich zugunsten von Sozial- und Bildungseinrichtungen mit ungefähr 125.000 Euro als Sponsor engagiert. Dabei ist ihr Engagement oftmals sehr viel weitreichender als rein finanzielle Zuwendungen. Das verdeutlicht der Sozialbericht, in dem die LBBW erstmals die Facettenvielfalt ihres Engagements in konsolidierter Form veröffentlicht.

Spielerisch lernen, unternehmerisch denken, gezielt qualifizieren, Horizonte erweitern, Chancen eröffnen, Engagement fördern – in diesen Rubriken spiegelt sich die Vielfalt an Themen und Ansatzpunkten des gemeinnützigen Engagements der LBBW wider. Anhand von vielen großen und kleinen Projektgeschichten wird deutlich, dass sich die Bank oftmals auch als aktive Mitgestalterin einbringt. Im Fokus des Förderkonzepts stehen neben sozialen Projekten insbesondere die Themen Bildung und Bildungschancen. „Nach unserer Überzeugung hängen der Erfolg und die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts wesentlich von einer fundierten Bildung ab. Obwohl wir uns in einem schwierigen Marktumfeld befinden, wollen wir unser soziales Engagement weiterhin verfolgen. Damit leisten wir einen Beitrag, um den gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen“, erklärt Hans-Jörg Vetter, Vorsitzender des Vorstands der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). „So entsteht ein lebendiger Mehrwert, der sich zwar nicht immer in Zahlen ausdrücken und messen lässt, jedoch die Gemeinschaft und die Attraktivität unseres Landes steigert.“

Downloads

86.1 KB | 11.04.2016

Download der Presseinformation

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt