LBBW

26.10.2014

LBBW besteht europaweiten Stresstest

Pressemitteilung

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat den europaweiten Stresstest erfolgreich bestanden. Im so genannten Basis-Szenario erreichte die LBBW eine harte Kernkapitalquote von 12,29 Prozent. Im adversen Szenario, in dem unter anderem ein kräftiger Konjunktureinbruch sowie spürbare Verwerfungen an den Finanzmärkten unterstellt wurden, erreichte die Bank eine harte Kernkapitalquote von 7,42 Prozent. Damit wurde der von der EZB vorgegebene Mindestwert im adversen Szenario von 5,5 Prozent deutlich übertroffen.

„Das Ergebnis bestätigt, dass die LBBW solide kapitalisiert ist und eine hohe Stressresistenz aufweist“, erklärte Hans-Jörg Vetter, Vorstandsvorsitzender der LBBW. „Selbst unter den Annahmen des adversen Szenarios verfügt die Bank über einen ordentlichen Sicherheitspuffer. Damit hat sich der konsequente Risikoabbau der vergangenen Jahre als richtig erwiesen. Denn nun haben wir genügend Spielraum, um unser kundenorientiertes Geschäftsmodell weiterzuentwickeln.“

Downloads

57.2 KB | 26.10.2014

Download der Presseinformation

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt