Mitarbeiter von Leadec reinigt Technik

ESG-linked Factoring: So geht Forderungsverkauf

Premiere für nachhaltige Finanzierungen: Leadec und die LBBW-Tochter SüdFactoring haben den deutschlandweit ersten Vertrag über ESG-linked Factoring geschlossen.

Wenn es um Fabriken geht, kennt Leadec sich aus. Das Stuttgarter Unternehmen begleitet weltweit Kunden bei Planung, Installation, Automatisierung und Betrieb von Fabriken. Factoring ist für das Geschäft des Service-Spezialisten selbstverständlich, seit Jahren hat sich eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der LBBW-Tochter SüdFactoring etabliert. Jetzt betreten die beiden Partner gemeinsam Neuland: Mit ESG-linked Factoring erweitern sie das Spektrum an nachhaltigen Finanzierungsleistungen. „So etwas gab es zuvor nicht“, sagt Norwin Graf Leutrum von Ertingen.

„Als SüdFactoring mit dem Konzeptvorschlag auf uns zukam, den bestehenden Factoringvertrag um eine Nachhaltigkeitskomponente zu erweitern, waren wir uns schnell einig: Die Idee möchten wir so schnell wie möglich umsetzen“, sagt Christian Geißler, CFO von Leadec. Ein halbes Jahr später unterzeichneten beide Seiten den deutschlandweit ersten ESG-linked Factoringvertrag. „Mit dem ESG-linked Factoring bringen wir jetzt Finanzierung und Nachhaltigkeit zusammen“, sagt Leadec-CFO Geißler.

Mit dem ESG-linked Factoring bringen wir jetzt Finanzierung und Nachhaltigkeit zusammen.

Christian Geißler CFO von Leadec

Der Weg zum ESG-linked Factoring

Möglich wird das ESG-linked Factoring, weil Leadec und SüdFactoring bereits seit vielen Jahren eng zusammenarbeiten. Bereits 2016, als Leadec im Rahmen eines Carve-out aus der Voith-Gruppe vom schwedischen Finanzinvestor Triton übernommen wurde, begleitete die LBBW den gesamten Prozess und unterstützte Leadec beim Weg in die finanzielle Eigenständigkeit. Seither bauen beide Seiten die Zusammenarbeit aus: So hat SüdFactoring für Leadec ein Factoringprogramm zunächst in Deutschland, später auch in den USA und Kanada aufgesetzt.

Factoring verwandelt Forderungen von Unternehmen in sofortige Liquidität. Die Forderungen aus Dienstleistungen oder Warenlieferungen werden fortlaufend an einen hierauf spezialisierten Dienstleister, den sogenannten Factor, veräußert. Dieser zahlt den Forderungsbetrag sofort an das Unternehmen aus und übernimmt zudem das Ausfallrisiko zu 100 Prozent – sogar im Fall der Zahlungsunfähigkeit auf Kundenseite. Letzteres kann vor allem bei international agierenden Konzernen nützlich sein – gerade für einen Global Player wie Leadec, der an mehr als 300 Standorten weltweit tätig ist.

ESG-linked Factoring kann Unternehmen bei ihrem Wachstum begleiten und auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden.“

Dominik Krug, Factoring-Spezialist bei SüdFactoring

Ein ESG-Rating für Leadec

Seit Ende 2021 ergänzt Leadec sein Factoring um eine Nachhaltigkeitskomponente. „Das klare und transparente Prinzip hinter dem ESG-linked Factoring hat Leadec überzeugt“, sagt SüdFactoring-Spezialist Dominik Krug. Die Nachhaltigkeitsaktivitäten von Leadec werden von einer unabhängigen Agentur überprüft, in diesem Fall EcoVadis. Die Agentur berücksichtigt eine Vielzahl von Kriterien, um ein Rating nach ESG-Kriterien zu erstellen. Dabei steht E für Environment, also Umwelt, S für Social und G für Governance, also verantwortungsvolle Unternehmensführung. Die Factoring-Konditionen sind unmittelbar an das ESG-Rating gebunden. Verbessert Leadec seine Klassifizierung, verringert sich die Zinsmarge. Verschlechtert sich die Einstufung, erhöhen sich die Konditionen. Bleibt die Klassifizierung gleich – bei EcoVadis gibt es die Standards Platin, Gold, Silber und Bronze –, verändern sich auch die Konditionen nicht.

Ideal für das Pilotprojekt: Leadec verfügte bereits über ein Rating der Nachhaltigkeitsagentur EcoVadis. SüdFactoring wiederum kann auf die großen Erfahrungswerte der LBBW mit ESG-Instrumenten zurückgreifen, was die Vertragsgestaltung und die Realisierung beschleunigt hat.

Alle LBBW-Kunden können profitieren.

Das flexible Konzept des ESG-linked Factoring öffnet Türen für künftige Projekte: „ESG-linked Factoring kann Unternehmen bei ihrem Wachstum begleiten und auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden“, sagt SüdFactoring-Spezialist Dominik Krug. „Das Volumen und die Struktur lassen sich jederzeit anpassen, so wie es unsere Kunden gestalten möchten.“

Das Konzept für ESG-linked Factoring ist skalierbar und flexibel auf alle Branchen oder Unternehmen übertragbar – auch mit bereits bestehenden Ratings von Agenturen wie ISS ESG, Sustainalytics, imug oder MSCI ESG. Sogar eine ESG-Klassifizierung ohne Ratingagentur ist grundsätzlich möglich, beispielsweise anhand definierter Schlüsselkennzahlen (Key Performance Indicators, KPI). Kunden der LBBW profitieren zudem davon, dass die Bank nach dem gleichen erprobten Mechanismus auch bilaterale Kredite, Konsortialkredite, Schuldscheindarlehen, Anleihen oder Exportfinanzierungen über Ratings oder KPIs gestalten kann.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!