LBBW Stiftung

LBBW-Stiftung

LBBW-Stiftung: Förderbeispiele

Vielfalt ermöglichen und Wandel begleiten.

Kunst und Kultur

Das bedeutet beispielhaft: Wir vergeben Zuschüsse zu Konzertaufführungen von Chören und Laienensembles. Wir helfen jungen Kunstschaffenden bei ihren ersten Ausstellungen und Werkkatalogen. Wir unterstützen Akademieabsolventinnen und -absolventen bei ihren selbstorganisierten Aufführungen und theaterpädagogischen Projekten.

Wir fördern die Auftritte junger Literaturschaffender im Rahmen von Lesungen oder Festivals. Und wir interessieren uns besonders für Kooperationen, für Innovationen und für persönliches Engagement.

Landesakademie Ochsenhausen – Internationales Chorfestival C.H.O.I.R. 2019

Junge Sänger aus Baden-Württemberg im Alter von 16 bis 24 Jahren wohnten im August 2019 in Ochsenhausen eine Woche lang mit Gleichgesinnten aus den Partnerregionen des Bundeslandes zusammen in der Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg, bereiteten gemeinsam ein Chorkonzert vor und kommunizierten darüber hinaus in vielfältiger Weise sprachlich und musikalisch miteinander. Ergänzt wurde das Angebot durch ein Stimmtraining für Gesangssolisten und einen semi-professionell ausgerichteten Kammerchor-Workshop. Die LBBW-Stiftung beteiligte sich an den Honorarkosten.

  • Junger Mann spielt am Klavier

    C.H.O.I.R. 2019

    Seit der Premiere 1995 hat sich das Festival zu einem internationalen Netzwerk entwickelt.

  • Chrosänger strecken die Hände in die Luft

    C.H.O.I.R. 2019

    Zum Abschluss des Festivals fanden mehrere Konzerte an unterschiedlichen Orten in Süddeutschland statt.

  • Chorsänger singen bei einem Konzert

    C.H.O.I.R. 2019

    Serenade der Partnerregionen im Bibliothekssaal Ochsenhausen.

  • Chorsänger singen bei einem Auftritt

    C.H.O.I.R. 2019

    Im Zentrum stand dieses Jahr die Vorbereitung auf das große Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 zum 200. Todestag des weltberühmten Komponisten und Musikers.

Stiftsmusik Stuttgart – Stiftsmusikfest 2019

Vom 28. bis 30. Juni 2019 bot das zweite Stiftsmusikfest unter dem Motto „25 Jahre Stuttgarter Kantorei und Stiftskantor Kay Johannsen“ zahlreiche Veranstaltungen in unterschiedlichsten Formaten. Insgesamt rund 5.000 Besucher waren an drei Tagen zu Gast u.a. bei Bach:vokal & Tanz und dem Preisträgerkonzert des Orgel-Kompositionswettbewerbs in der Stiftskirche oder der Nordischen Nachtmusik bei Kerzenschein in der Schlosskirche im Alten Schloss. Die LBBW-Stiftung hat sich an den Kosten des Schlusskonzertes beteiligt, bei dem Georg Friedrich Händels Oratorium „Israel in Egypt“ aufgeführt wurde.

  • Eine Kantorei bei einem Konzert in einer Kriche

    Stiftsmusikfest 2019

    Georg Friedrich Händel – Oratorium „Israel in Egypt“ in der Fassung der dreiteiligen Uraufführung von 1739.

  • Die Kantorei bei einem Konzert

    Stiftsmusikfest 2019

    Unter Mitwirkung der Stuttgarter Kantorei, Künstlerische Leitung: Stiftskantor KMD Kay Johannsen.

  • Stiftskriche Stuttgart

    Stiftsmusikfest 2019

    Die Stiftskirche Stuttgart.

  • Kantorei bei einem Konzert

    Stiftsmusikfest 2019

    Das erste Stiftsmusikfest fand 2008 rund um den Stuttgarter Schillerplatz statt.

„6 Tage frei"

Bereits zum dritten Mal wurden im April 2019 die Tanz- und Theaterpreise von Stadt und Land im Rahmen von „6 TAGE FREI“, dem Festival der freien Darstellenden Szene Baden-Württembergs, verliehen. Im Stuttgarter Theater Rampe und weiteren Spielstätten gaben unabhängige Künstlerinnen und Künstler spannende Einblicke in Produktionen, die von einer renommierten Jury vorab ausgewählt worden waren.

Daneben bot das Festival Raum für Austausch und Vernetzung der landesweiten freien Tanz- und Theaterschaffenden. Die LBBW-Stiftung hat das Festival gefördert – mehr Informationen unter www.theaterrampe.de.

Maxim Weirich/Diplomausstellung „all the things you are"

„Die Lebenszeichen von Wolfgang Schmidt“, Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe. Die Rolle von Icons in der Moderne, Postmoderne und Gegenwart – Mit den Lebenszeichen des Künstlers und Grafikers Wolfgang Schmidt in die Zukunft denken – Die Nutzung von Emojis: Dies sind die Themen, die Maxim Weirich in seiner Diplomarbeit untersucht. Die Abschlussausstellung hat unsere Stiftung unterstützt.

  • tbd

    „all the things you are. Die Lebenszeichen von Wolfgang Schmidt“

    Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe.

  • tbd

    Die Lebenszeichen

    Der Künstler und Grafiker Wolfgang Schmidt begann 1972 mit der Gestaltung seines individuellen Zeichensystems, ausgehend vom menschlichen Körper und seiner Umwelt.

  • tbd

    Die Ausstellung

    Neben Originaldrucken waren auch eine Auswahl an Manuskripten und Plänen zu sehen, die die Zeichen in ihrer Anwendung auf neue Formate und Medien zeigen.

Natur und Umwelt

Das bedeutet beispielhaft: Wir unterstützen Gruppen, die sich um Nisthilfen für bedrohte Vogelarten kümmern ebenso wie Initiativen von Kindergärten und Schulen, die Nischen für Wildbienen und andere gefährdete Insekten einrichten. Sie leisten damit zugleich Umweltbildung im besten Sinn.

Wir interessieren uns für Pilotprojekte, bei denen Menschen aus Forschung und Praxis die Möglichkeiten für Verbesserungen im Umwelt-und Naturschutz ausloten. Und wir beteiligen uns an Publikationen, die in den genannten Gebieten relevante Ergebnisse vorstellen oder Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ökologische Zusammenhänge erläutern. Auch viele kleine Schritte können die Welt verbessern.

Naturschutzzentrum Obere Donau, Beuron – Modellprojekt Gut Gründelbuch

In den letzten Jahren hat der Rückgang der Artenvielfalt immer wieder für erschreckende Schlagzeilen gesorgt. Die Intensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung hat viele Arten vor große Probleme gestellt. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, Flächen so zu bewirtschaften, dass diese ihre Ertragsfähigkeit nicht verlieren, sie aber gleichzeitig passender Lebensraum für Wildpflanzen und Tiere sind. Genau dies möchte das Naturschutzzentrum Obere Donau in Kooperation mit einem landwirtschaftlichen Modellbetrieb in einem dreijährigen Projekt erforschen. Das Vorhaben wird seit 2018 mit finanzieller Unterstützung unserer Stiftung umgesetzt - mehr Informationen unter https://www.nazoberedonau.de/artenvielfalt-in-der-landw.

  • Wiese mit roten Blumen

    Artenvielfalt in der Landwirtschaft

    Auf Gut Gründelbuch werden unterschiedliche ökologische Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt umgesetzt. Der Hof liegt auf fast 800m Höhe mitten im Naturpark Obere Donau zwischen Stuttgart und Bodensee. Er verfügt über 71ha landwirtschaftliche Fläche sowie 44 ha angrenzende Waldflächen.

  • Haus mit einer Scheune

    Artenvielfalt in der Landwirtschaft

    Ausgangspunkt des Projektes ist das Gut Gründelbuch bei Buchheim, das seit über 20 Jahren nach Biolandrichtlinie bewirtschaftet wird.

  • Streifenförmige Freiflächen mit Ackerwildkräutern

    Artenvielfalt in der Landwirtschaft

    Streifenförmige Freiflächen bieten Ackerwildkräutern ideale Bedingungen. So entstehen für Insekten, Vögel, Niederwild und weitere wildlebenden Tieren geeignete Lebens-, Brut- und Deckungsräume.

  • Schmetterling auf einem blühenden Ackerwildkraut

    Artenvielfalt in der Landwirtschaft

    Gerade für Blütenbesucher wie Bienen und Schmetterlinge sind die blühenden Ackerwildkräuter eine echte Bereicherung in der Ackerlandschaft.

proBiene Stuttgart – Kampagne „Bienenwünsche erfüllen“

ProBiene wurde als Freies Institut für Ökologische Bienenhaltung von den beiden Berufsimkern Tobias Miltenberger und David Gerstmeier gegründet und ist als gemeinnützige Einrichtung unabhängig. Das Institut steht für ein zukunftsfähiges Miteinander von Mensch und Biene – realisiert durch die Weiterentwicklung der ökologischen Imkerei und eine sinnhafte Bildungsarbeit. Hierbei soll die Idee einer wesensgerechten Bienenhaltung zielgerichtet an Kinder, Jugendliche und Erwachsene verbreitet werden, auch durch Einzelmaßnahmen wie Vorträge, Seminare, Publikationen und moderne Medien. Die LBBW-Stiftung fördert die auf zwei Jahre ausgelegte Kampagne u. a. durch eine Kostenbeteiligung an der Herausgabe einer Bienenzeitschrift, eines Faltblatts und eines Kinderbuches.

  • Bienen kehren in das Holzhaus zurück

    Wesensgerechte Bienenhaltung

    Die ökologische Bienenzucht steckt noch in den Kinderschuhen, doch das Interesse wächst.

  • Bienen bei der Arbeit

    Wesensgerechte Bienenhaltung

    Die Arbeit mit dem Bienenschwarm gehört wieder in den Mittelpunkt.

  • Biene auf einer Sonnenblume

    Wesensgerechte Bienenhaltung

    ProBiene erprobt Haltungs- und Zuchtmethoden, die das Tierwohl, die Bedürfnisse der Imker und die äußerlichen Einflüsse berücksichtigen.

  • Bienen bewegen sich auf einem Holzstück

    Wesensgerechte Bienenhaltung

    Das Projekt „Bienenwünsche erfüllen“ sorgt für eine weite Verbreitung der guten Idee.

Teststrecke

Teststrecke

Geld für einen grünen Flitzer – Autorennen und Nachhaltigkeit funktioniert, das beweist ein Studentenprojekt: Das Green Team der Universität Stuttgart baut jedes Jahr einen Rennwagen mit Elektroantrieb für den Einsatz in der Formula Student, einem internationalen Konstruktionswettbewerb für Studierende. An dem Bildungsthema, das zudem Umweltaspekte beinhaltet, beteiligt sich die Stiftung der LBBW nun schon zum zweiten Mal.

Elsbeere Blüte

Elsbeere

Im vergangenen Jahr unterstützten wir die Neuansiedlung der vom Aussterben bedrohten Elsbeerbäume in einem Waldstück im Naturpark „Obere Donau“. Auch angesichts der drohenden Klimaerwärmung zeigt sich die Elsbeere überaus robust, ihre Wiederansiedlung auf dem kargen Boden der Schwäbischen Alb, hier durch Wilfried Amann aus Kolbingen, gilt als zukunftsweisend.

Ausbildung, Fort- und Weiterbildung

Das bedeutet beispielhaft: Die Schulung von Jugendlichen mit problematischem Werdegang oder sonstigen Handicaps ist uns ebenso wichtig wie die Unterstützung besonders begabter Studierender bei Dissertationen. In Eigenregie konzipierte und organisierte Vortragsveranstaltungen, Workshops und Tagungen können ebenso gefördert werden wie Forschungsvorhaben zu Weiterbildungsthemen oder Mentoringprojekte für Schülerinnen und Schüler zu Persönlichkeitsbildung, Konfliktbewältigung oder Social Media-Nutzung.

Staatsgalerie Stuttgart – Ferienworkshops für Grundschulkinder

Seit 2018 bietet die Staatsgalerie eine neue Form der Kunstvermittlung an: Die jeweils einwöchigen Ferienkurse richten sich speziell an Grundschulkinder mit Förderbedarf, für die ein Museumsbesuch bislang u. a. auch aus Kostengründen schwierig ist. Ihnen soll auf diesem Weg die Teilnahme an kulturellen Angeboten im Rahmen einer qualifizierten Ferienbetreuung ermöglicht werden. Verschiedene Kooperationspartner im Stadtgebiet Stuttgart veranstalten Workshops zu Themen wie „Unbekannte Wesen treiben ihr Unwesen! Masken und Figurenbau“ oder „Ein Reh mit violettem Hinterteil? Tierdarstellungen in der Kunst“. Unsere Stiftung begleitet das Projekt in der dreijährigen Pilotphase.

  • Kind mit schmutzigen Händen

    Kunst und Köstlichkeiten - Farbenfroh aufgemischt & verspeist

    Rot, blau, grün - bunt ist die Farbenwelt.

  • Bemalte Zwiebel

    Kunst und Köstlichkeiten - Farbenfroh aufgemischt & verspeist

    Aber wie werden die Farben hergestellt?

  • Kinder besuchen eine Galerie

    Kunst und Köstlichkeiten. Farbenfroh aufgemischt & verspeist

    Täglich Besuche in der Staatsgalerie machen die Kinder mit vielen Werken bekannt, deren Besonderheiten in Skizzenbüchern festgehalten werden.

  • Kunstwerk aus Zwiebeln

    Kunst und Köstlichkeiten. Farbenfroh aufgemischt & verspeist

    Danach entstehen eigene Kunstwerke.

  • Tisch mit verschiedenen Früchten

    Kunst und Köstlichkeiten. Farbenfroh aufgemischt & verspeist

    Zum Abschluss werden die gemalten Stillleben ausgestellt.

Projekt LOKSTOFF

„Familienabend – eine Erinnerung für die Zukunft“: Unter diesem Titel macht die vielfach ausgezeichnete Stuttgarter Theatergruppe LOKSTOFF Geschichte für Schüler wieder lebendig. Ein Stadtspaziergang führt zu Wohnungen, vor deren Haustür ein Stolperstein verlegt ist und macht so die Geschichte der Menschen, die von dort deportiert wurden, greifbar. Der Weg durch die Stadt endet schließlich am „Familientisch“ im Lern- und Gedenkort Hotel Silber mit weiteren Erinnerungen an jüdische Familien aus Stuttgart und einer Führung durch die Ausstellung. Die finanzielle Unterstützung durch die LBBW-Stiftung trägt dazu bei, dass Schüler kostenfrei an dem Projekt teilnehmen können.

Zum Video

Kreativwerkstatt

Kreativwerkstatt

Die Stiftung unterstützte 2018 das bhz Stuttgart e. V. bei der Anschaffung neuer Maschinen für die Kreativwerkstatt im D9 in Stuttgart-Feuerbach – dort arbeiten aktuell 18 Menschen mit Behinderung vorwiegend an Holzwerkstücken.

Mehr erfahren

Förderrichtlinien und Antragstellung

Die LBBW-Stiftung fördert konkrete Projekte. Wichtig sind uns aussagekräftige Projektbeschreibungen und Kosten- sowie Finanzierungspläne. Informieren Sie sich über unsere Förderrichtlinien und die Antragstellung.

Mehr erfahren zu Richtlinien und Antrag

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Martin Kuon

Martin Kuon
Geschäftsführer LBBW-Stiftung
Tel.: +49 711 127-44068
martin.kuon@lbbw-stiftung.de

Nicole Beinroth

Nicole Beinroth
Stiftungsteam
Tel.: +49 711 127-43741
nicole.beinroth@lbbw-stiftung.de

Silke Düll

Silke Düll
Stiftungsteam
Tel.: +49 711 127-43608
silke.duell@lbbw-stiftung.de

Klaudia Marschner

Klaudia Marschner
Stiftungsteam
Tel.: +49 711 127-43820
klaudia.marschner@lbbw-stiftung.de

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt