Öffentliche Hand

Kommunale Schuldscheindarlehen

Eine attraktive Variante der Finanzierung ist der Schuldschein. Damit lässt sich über die LBBW der Kapitalmarkt als Geldgeber anzapfen.

Der Schuldschein etabliert sich als attraktive Alternative zu Kommunaldarlehen und Kommunalanleihen . Er erlaubt es der Öffentlichen Hand, über die LBBW neue Finanzierungsquellen zu erschließen. Im Prinzip ähnelt der Schuldschein einem normalen Darlehen. Der Unterschied: Geldgeber ist nicht die LBBW, sondern institutionelle Investoren wie Versicherungen, Pensionskassen oder auch andere Banken.

Mit Schuldscheinen kann sich die Öffentliche Hand bei Finanzierungen ab 10 Mio. Euro das aktuell sehr niedrige Zinsniveau langfristig zu günstigen Konditionen sichern und gleichzeitig den Kreis der Darlehensgeber erweitern. Damit ergänzt und erweitert der Schuldschein die klassische Finanzierung über Kommunaldarlehen.

Wollen Sie mehr wissen?

Ihre Ansprechpartner bei der LBBW finden Sie hier.

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt Der Server steht momentan nicht uzr Verfügung