LBBW

Verantwortung

Sammlung LBBW

Von Otto Dix über Gerhard Richter bis Tobias Rehberger: Die Sammlung LBBW vereint Werke von der klassischen Moderne bis hin zur zeitgenössischen Kunst.

Wer künstlerischen Highlights begegnen will, ist in Stuttgart richtig. Eines der Meisterwerke im Kunstmuseum ist das „Bildnis der Tänzerin Anita Berber“ aus dem Jahr 1925. Das Otto-Dix-Gemälde ist eine Ikone der Malerei des 20. Jahrhunderts – und eine Leihgabe der LBBW. Nicht nur Dix, auch zeitgenössische Werke sind im Rahmen unserer Kooperation in den Sammlungsräumen des Museums zu sehen.

Unsere umfangreiche Kunstsammlung ist auch überregional und international gefragt. Neben dem Kunstmuseum Stuttgart sind wir auch in der Staatsgalerie Stuttgart mit Leihgaben vertreten. Temporär haben wir unsere Werke bereits an die Kunstsammlung NRW, den Berliner Martin-Gropius-Bau, die Schweizer Fondation Beyeler, das Kunstmuseum Bonn und die Nationalgalerie Oslo verliehen.

Mit dem Sammeln angefangen haben wir 1971, bereits damals mit dem Ziel, unsere Geschäftsräume mit moderner Kunst auszustatten und die zeitgenössische Kunst zu fördern. Der Stuttgarter Hölzelkreis um Adolf Hölzel, Oskar Schlemmer und Willi Baumeister bildet den Ausgangspunkt unserer Sammlung. Bis in die 80er-Jahre hinein widmeten wir uns vor allem herausragenden Exponenten der südwestdeutschen Kunst. Allmählich erweiterten wir den Kreis um Künstler der deutschen Kunst nach 1945, seit den 1990ern treten die zeitgenössische deutsche und internationale Kunst hinzu. Unter dem Stichwort „Collecting Contemporary“ sammeln wir künftig herausragende Werke der deutschen Kunstlandschaft.

  • Otto Dix, Bildnis der Tänzerin Anita Berber, 1925

    Otto Dix "Bildnis der Tänzerin Anita Berber, 1925"

    © Sammlung LBBW; Foto: Kunstmuseum Stuttgart

  • A.W. Nay, Azur und Purpur, 1960

    Ernst Wilhelm Nay "Azur und Purpur, 1960"

    © Elisabeth Nay-Scheibler, Köln / VG Bild-Kunst, Bonn 2018; Foto: Archiv Sammlung LBBW

  • Albert Oehlen, Selbstportrait beim Töpfern, 1986

    Albert Oehlen "Selbstbildnis beim Töpfern, 1986"

    © Albert Oehlen; Foto: Archiv Sammlung LBBW

  • : Gerhard Richter, Claudius, 1986

    Gerhard Richter "Claudius II, 1986"

    © Gerhard Richter 2018 (21062018); Foto: Volker Naumann, Schönaich

  • Tobias Rehberger "Som Tom Poo", 2003, im Hintergrund Werke von Wolfgang Tillmans und Thomas Demand

    Tobias Rehberger "One, 1995"

    © Tobias Rehberger; Foto: Volker Naumann, Schönaich

Unsere Werke in der Öffentlichkeit

Wer sammelt, möchte seine Schätze auch zeigen. Wir tun dies regelmäßig. Zur Langen Nacht der Museen in Stuttgart beispielsweise. Seit vier Jahren öffnen wir unsere Türen einmal im Jahr für interessierte Kunstfreunde. Besonders populär sind unsere Führungen für Kinder und Jugendliche.

Auf der Art Cologne im April 2018 zeigten wir 55.000 Besuchern einige Highlights der Sammlung. Unter den ausgestellten Arbeiten waren Werke von Isa Genzken und Wolfgang Tillmans, Cindy Sherman und Tobias Rehberger, Rosemarie Trockel und Thomas Demand. „Comeback – Sammlung LBBW – Bereit für Neues“ hieß die Ausstellung. Und tatsächlich gibt es ein Comeback: Die LBBW wird in den kommenden Jahren ihre Sammlung wieder erweitern.

Kunst ist ein wichtiges materielles und geistiges Erbe unserer Gesellschaft, das wir bewahren und fördern wollen.

Thorsten Schönenberger

Was dürfen Kunstfans sonst noch von uns erwarten? Mit der Kunsthalle Mannheim werden wir das erfolgreiche Modell der Museumskooperationen ausbauen. Weitere Präsentationen der LBBW-Sammlung sind geplant, und: 2021 begehen wir ein Jubiläum, den 50. Geburtstag der Sammlung.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Lutz Casper
Sammlung LBBW
Tel.: +49 711 127-43935
lutz.casper@lbbw.de