Lange Nacht der Museen Stuttgart: Kunst erleben in der LBBW

Verantwortung

LBBW bei der Langen Nacht der Museen in Stuttgart

Zu Kunst und Kultur bei Nacht lädt auch die LBBW bei der Langen Nacht der Museen in Stuttgart und zeigt einen Teil ihrer sonst nicht öffentlichen Kunstsammlung.

Am 17. März 2018 machen Stuttgarter Kunstinteressierte wieder die Nacht zum Tag. Seit nunmehr zwanzig Jahren gehört die Lange Nacht der Museen zu den kulturellen Highlights in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Mit Shuttlebussen, Bahnen und zu Fuß pendeln die Besucher zwischen den mehr als 80 Locations, Galerien und Firmen, die teilweise auch Zutritt zu Kunstwerken ermöglichen, die sonst nicht ständig für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Mit dabei: die LBBW Kunstsammlung

Die LBBW unterhält seit langem eine umfangreiche Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst. Bereits zum vierten Mal in Folge beteiligt sich die Bank 2018 an der Langen Nacht der Museen und lädt zu einem Besuch der Sammlung ein. Ab 19 Uhr starten die Führungen im 10-Minuten-Takt.

Unter dem Stichwort „Collecting Contemporary“ befinden sich im Bankgebäude Am Hauptbahnhof 2 mehr als 1.000 Werke der LBBW Kunstsammlung, die ein Panorama der deutschen Kunstszene seit den späten 1970er-Jahren widerspiegeln. Bei einem kurzen geführten Rundgang werden rund 200 Werke präsentiert und die Gäste erfahren vieles über Exponate und Künstler. Dabei zeigt sich ein großes Spektrum künstlerischer Möglichkeiten und unterschiedlichster Medien. Zu den Highlights zählen Werke international bekannter Künstler wie Martin Kippenberger, Albert Oehlen, Fischli & Weiss, Rosemarie Trockel, Tobias Rehberger oder Michel Majerus. Aber auch Unbekannteres gibt es zu entdecken.

  • Lange Nacht der Museen Stuttgart: Thomas Grünfelds „misfit 00/32“

    Alljährlicher Anziehungspunkt Thomas Grünfelds „misfit 00/32“

    Man könnte meinen, Darwin ließe grüßen: Der Mensch überwindet die Evolution und wird zum Schöpfer neuer Wesen. In seiner Werkgruppe der „misfits“ schafft der Düsseldorfer Professor für Bildhauerei hybride Gestalten, die einer Art Wunderkammer zu entstammen scheinen.

  • Lange Nacht der Museen Stuttgart: Arbeiten Rosemarie Trockels in der LBBW

    Ein Panoramablick ins Innere des LBBW-Gebäudes

    Faszinierende künstlerische Objekte, Gemälde, Zeichnungen und Fotografien begleiten den Besucher der LBBW im Gebäude auf Schritt und Tritt. Im 4. OG ist – neben einer unbetitelten Plastik von Asta Gröting – eine große Werkgruppe von Arbeiten Rosemarie Trockels zu sehen.

Kinder entdecken Kunst

Zum 20-jährigen Jubiläum der Langen Nacht der Museen hat sich die LBBW etwas Besonderes einfallen lassen: Nachmittags ab 16 Uhr können Kinder ab 8 Jahren Kunst anschauen, verstehen und erfahren. Für die jungen Gäste bietet ein Team von Kunst- und Museumspädagoginnen eine fantasievolle Entdeckungsreise zu ganz besonderen Werken der Sammlung an. Im Anschluss werden die Kinder unter Anleitung selbst kreativ. Die Eltern können währenddessen an Führungen durch die Sammlung teilnehmen.

  • Lange Nacht der Museen Stuttgart: Kinder entdecken in der LBBW die „Zwillingsmühlen“ von Andreas Slominski

    Neue Welten bestaunen und begreifen lernen

    Die Vermittlung zeitgenössischer Kunst ist in der LBBW festes Programm. Anhand ausgewählter Themen und Werke – wie der „Zwillingsmühlen“ von Andreas Slominski - werden auch Kinder und Jugendliche an die Kunst und fremde Kulturen frühzeitig herangeführt.

Late-Night-Party in der Bank

Nachts lädt die LBBW erstmals zu einer Late-Night-Party ebenfalls in ihre Räume Am Hauptbahnhof 2: Von 0 bis 4 Uhr verwandelt sich das LBBW-Mitarbeiterrestaurant in eine Partylocation. Die Stuttgarter Künstlerin Daniela Wolfer – auch bekannt als DJ Dirty Daniela – wird die Platten kreisen lassen. Sie kann auf jahrzehntelange nationale wie internationale Erfahrung als Club-DJ zurückblicken und kombiniert spielerisch sämtliche Musikgenres. Ein professioneller Barkeeper mixt für die Partygäste Cocktails. Highlight ist außerdem der besondere Blick auf den Stuttgarter Hauptbahnhof und die S21-Baustelle. Speisen und Getränke gibt es am Foodtruck vor dem Bankgebäude.

Verantwortung übernehmen, sichtbar machen: die LBBW Kunstsammlung

Ein wichtiger Baustein der gesellschaftlichen Verantwortung, die die LBBW als öffentlich-rechtliches Institut und mittelständische Universalbank übernimmt, ist die Kunst- und Kulturförderung. Ein elementarer Teil ist dabei die Kunstsammlung der LBBW, die mehr als 2.000 Werke der modernen und zeitgenössischen Kunst umfasst. Es geht der LBBW darum, die Werke für die Öffentlichkeit zu erhalten und für möglichst viele Menschen erlebbar zu machen. Exponate der Sammlung sind daher in vielen renommierten Museen zu sehen, im Rahmen temporärer Ausstellungen oder als Dauerleihgaben.