Wirtschaftsfaktor Digitalisierung: Voraussetzungen schaffen für eine erfolgreiche Zukunft

Digitalisierung

Voraussetzungen für eine erfolg­reiche Zukunft

Was bedeutet der digitale Wandel für Deutschland und für Baden-Württemberg? Die LBBW antwortet mit Blick auf Infrastruktur, Bildung und Arbeit.

Viele nennen die Digitalisierung immer noch ein Zukunftsthema. Dabei ist der digitale Wandel mit seinen dramatischen Auswirkungen auf unsere Lebens- und Arbeitswelten längst eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. Mit enormen Risiken und vielfältigen Chancen. War bisher ein Autobahnanschluss ein wichtiger Standortfaktor, so ist es heute die schnellstmögliche Verbindung zur Datenautobahn. Die Geschwindigkeit des Internetanschlusses wird zum Maßstab der Wettbewerbsfähigkeit. Bei der Breitbandabdeckung hat Deutschland akuten Nachholbedarf. Doch nicht nur dort. Umfangreiche Investitionen im Bereich Bildung sind ebenfalls unumgänglich, wenn unser Land den Anschluss nicht verlieren soll.

Digitalisierung – Deutschlands Potenziale konsequent nutzen

Experten der Research-Abteilung der Landesbank Baden-Württemberg haben die Potenziale und Risiken in den Feldern Infrastruktur, Bildung, Arbeit und Sozialpolitik unter die Lupe genommen. Die wichtigsten Ergebnisse stellen wir im folgenden Abstract vor. Eine umfangreichere Darstellung finden Sie in unserem Dossier – Potenziale und Risiken der Digitalisierung.

Digitaler Wandel: Chancen und Risiken für Deutschland

  • Erfolgsfaktor Breitband-Internet: Wirtschaftliches Potenzial nach Branchen

    Breitband birgt ein Potenzial von 55,7 Mrd. €/Jahr

    Die positiven ökonomischen Effekte durch intelligente Netze in Deutschland könnten insgesamt 55,7 Mrd. Euro pro Jahr betragen. Voraussetzung dafür sind flächendeckende Glasfaser- und 5G-Netze. Noch aber ist die digitale Infrastruktur hierzulande unzureichend - ein Wettbewerbsnachteil.

  • Digitalisierung: Wachstumspotenzial bei der Bruttowertschöpfung

    Bis zu 30 Prozent Wachstum bei der Bruttowertschöpfung

    Wenn die Weichen für die Digitalisierung jetzt richtig gestellt werden, könnte das Plus bei der Bruttowertschöpfung der deutschen Industrie bis 2025 bei 30 Prozent liegen. Insgesamt 3,1 Prozent der Kosten könnten eingespart werden – bei einer Investitionssumme von rund 31 Mrd. Euro.

  • Strukturwandel durch Automatisierung: Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

    13,3 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland sind bedroht

    Bis 2025 drohen 13,3 Prozent der hiesigen Arbeitsplätze durch Digitalisierung und Automatisierung wegzufallen. Regionen mit vielen Jobs im Verarbeitenden Gewerbe sind besonders betroffen. Ein nachhaltiger Lösungsansatz: Massive Investitionen in digitale Bildung und Weiterbildung.

  • Digitalisierung: Strukturwandel am Arbeitsmarkt nach Branchen

    Fertigungsberufe am stärksten von Digitalisierung bedroht

    Die Automatisierung verändert mittelfristig den Bedarf an Arbeitskräften. Jobs in der Fertigung sowie im IT- und Dienstleistungssegment könnten abgebaut werden. Soziale und kulturelle Dienstleistungen sind hingegen schwerer zu substituieren, ebenso wie ein großer Teil der Gesundheitsberufe.

  • Einfluss von „E-Mobilität“ auf Arbeitsplätze in der Automobilindustrie

    Subventionierte E-Mobilität bedroht Arbeitsplätze

    Allein in Baden-Württemberg würde eine E-Mobilität von 100% zum Abbau von 110.000 Jobs führen, der nicht durch den Neuaufbau im Bereich alternativer Antriebe und weitere Chancen durch die Digitalisierung zu kompensieren wäre. Unternehmen müssen umsteuern durch Zukäufe und Forschung.

  • Sechs Bausteine für erfolgreichen digitalen Wandel

    Sechs Faktoren bedingen erfolgreichen digitalen Wandel

    Die Politik muss jetzt handeln, um ein solides Fundament für Digitalisierung zu schaffen. Hierzu gehören vornehmlich: eine neue Sozialpolitik, Verbesserung der digitalen Infrastruktur, die Modernisierung des Arbeitsrechts, finanzielle Entlastung von Unternehmen sowie Bildungspolitik 4.0.

Sie interessieren sich für vertiefende Darstellungen und Analysen in Bezug auf die Digitalisierung Deutschlands? Dann werfen Sie einen Blick in unser Dossier – Potenziale und Risiken der Digitalisierung.