LBBW

Pressemitteilung

Nachhaltigkeitsratings von imug|Rating und MSCI ESG: LBBW mit Top-Positionen

22.06.2018

Nachhaltigkeitsratings von imug|Rating und MSCI ESG: LBBW mit Top-Positionen

Die LBBW hat erneut in zwei Nachhaltigkeitsratings Top-Positionen belegt.

Im Ranking der Nachhaltigkeits-Ratingagentur MSCI ESG Research erreichte die Bank Platz drei unter den deutschen Finanzinstituten. Mit einer Punktwertung von 7,8 belegt sie Platz 36 von 589 internationalen Banken (Stand: Juni 2018). Auch imug|Rating, eines der führenden Research- und Beratungsunternehmen, hat die LBBW im Gesamtrating positiv bewertet: Die Bank erhält die Note BB und belegt damit innerhalb des Landesbanken- und Sparkassensektors Platz eins. Im europaweiten Vergleich steht die LBBW auf Rang vier von 169 untersuchten Banken. Zudem wurde die LBBW als Emittent von öffentlichen Pfandbriefen sehr positiv (A) und als Emittent von Hypothekenpfandbriefen positiv (BBB) bewertet (Stand: April 2018).

Über imug|Rating

imug|Rating führt seit mehr als 20 Jahren Analysen auf dem Markt für nachhaltige Finanzanlagen durch. Kunden sind unter anderem große Asset Manager, Kirchen- und Umweltbanken sowie institutionelle Investoren und NGOs. imug|rating analysiert die Nachhaltigkeit von Kapitalanlagen jenseits von Aktien- und Anleiheemittenten, beispielsweise Green Bond Emissionen, zweckgebundene Anlagen oder Privatplatzierungen. Mit der Nachhaltigkeits-Ratingagentur Vigeo Eiris vertritt imug|rating in Deutschland und Österreich zudem exklusiv einen global tätigen Dienstleister für nachhaltige Investoren. Entstanden 2016 aus der Fusion der beiden Agenturen Eiris (UK) und Vigeo (F), versteht sich Vigeo Eiris mit mehr als 200 Mitarbeitern in neun Ländern und sieben internationalen Partnern als führende europäische Nachhaltigkeits- Ratingagentur.

Über MSCI

MSCI ESG Research unterstützt vor allem institutionelle Investoren bei Anlageentscheidungen mit Informationen über das ESG-Engagement von Wertpapieremittenten. ESG ist die englische Abkürzung für „Environment Social Governance“, also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Dabei untersucht das internationale Analysehaus zum Beispiel, wie nachhaltig die Personalpolitik ausgestaltet ist oder wie die Bank mit Nachhaltigkeitsrisiken im Kerngeschäft umgeht.

28.0 KB | 22.06.2018

Download der Presseinformation