LBBW

Pressemitteilung

LBBW zum Jahresstart mit Benchmark-Pfandbrief

03.01.2018

LBBW begibt Benchmark-Pfandbrief mit den bisher günstigsten Konditionen

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat mit einer erfolgreichen Benchmarkemission das neue Jahr am Pfandbriefmarkt eröffnet. Der gestern begebene Hypothekenpfandbrief hat ein Volumen von 1 Milliarde Euro und eine Laufzeit von sieben Jahren. Der Spread lag bei 20 Basispunkten unter Mid-Swaps, einem zentralen Verrechnungssatz für Banken, und damit auf dem günstigsten Niveau, mit dem je ein Pfandbrief in Euro bepreist wurde. Konsortialführer (Joint Bookrunners) der Emission sind – neben der LBBW – Barclays Capital, Credit Agricole, Erste Group und Natixis.

„Die hohe Nachfrage und die sehr guten Konditionen spiegeln das Vertrauen der Investoren in die Solidität unseres Hauses wider“, sagte Dr. Ingo Hansen, Leiter Treasury der LBBW. Bereits nach rund zwei Stunden konnten gestern die Bücher mit einem Ordervolumen von rund 1,7 Milliarden Euro geschlossen werden. „Die Transaktion unterstreicht unsere Position als einer der führenden Emittenten von Euro-Pfandbriefen“, resümierte Hansen.

Das sehr gut diversifizierte Orderbuch enthält rund 70 nationale und internationale Investoren. Den größten Anteil haben dabei Zentralbanken mit gut 50 Prozent, gefolgt von Banken (knapp 30 Prozent) und Funds (knapp 15 Prozent). Gut ein Viertel der Orders stammte von ausländischen Investoren.

56.1 KB | 03.01.2018

Download der Presseinformation