LBBW

Pressemitteilung

LBBW feiert 200-Jahr-Jubiläum – Start im Mai mit Jubiläumstag und Festakt

09.05.2018

LBBW feiert 200-Jahr-Jubiläum – Start im Mai mit Jubiläumstag und Festakt

2018 feiert die LBBW ihr 200-Jahr-Jubiläum. Am 12. Mai 1818 wurde die Württembergische Spar-Casse, das älteste Vorgängerinstitut der LBBW gegründet. Daher startet die Bank am 12. Mai ihre Jubiläumsfeierlichkeiten mit dem Jubiläumstag in der BW-Bank-Filiale Königstraße in Stuttgart. Am 15. Mai folgt dann der offizielle Festakt. „Anlässlich unseres Jubiläums schauen wir mit Stolz zurück auf die erfolgreiche Geschichte unserer Bank, wollen aber auch ganz bewusst den Blick nach vorne richten“, sagt LBBW-Vorstandsvorsitzender Rainer Neske.

  • Am 12. Mai 1818 gründete Königin Katharina die Württembergische Spar-Casse
  • Jubiläumstag in der BW-Bank-Filiale Königstraße in Stuttgart am 12. Mai, Jubiläumsfestakt am 15. Mai
  • Bank legt Jubiläumsmedaille in Gold und Silber auf
  • LBBW-Vorstandsvorsitzender Rainer Neske: „Unsere Erfolgsgeschichte ist auch die unserer Kunden und der Wirtschaft in der Region“

Als eine „Sparkasse zum Besten der ärmeren Volksklassen“ gründete die damalige württembergische Königin Katharina 1818 in Folge der Hungersnot in Europa und Württemberg die Württembergische Spar-Casse. Die Bank, die mit einem Kapital von 2000 Gulden startete, hat sich zu einer starken, regional tief verwurzelten, aber auch national und international aktiven Bank entwickelt. Heute ist die LBBW mit einer Bilanzsumme von rund 240 Milliarden Euro und rund 160 Standorten die größte Bank im Südwesten und bundesweit eine der größten Geschäftsbanken.

„Seit 200 Jahren, damals wie heute, unterstützen wir Unternehmer und Unternehmen, begleiten wir unsere Privatkunden über alle Generationen hinweg und übernehmen als Bank in vielfältiger Weise gesellschaftliche Verantwortung. Unsere starke Entwicklung ist damit auch die Erfolgsgeschichte der Menschen und der Wirtschaft in Stuttgart, Baden-Württemberg und darüber hinaus“, blickt Neske zurück. Doch das Jubiläum ist für die LBBW auch Anlass, nach vorne zu schauen, wie Neske beschreibt: „Unter dem Motto ‚200 Jahre LBBW. Bereit für Neues‘ wollen wir uns gemeinsam mit unseren Kunden mit Kompetenz, Tatkraft und Optimismus auf den Weg in die Zukunft machen.“

Jubiläumstag und Jubiläumsmedaille

Die Jubiläumsfeierlichkeiten starten mit dem großen Jubiläumstag am Samstag, den 12. Mai, in der größten Filiale der BW-Bank in der Stuttgarter Königstraße. Die Königstraße 3 ist eines der historischen Stammhäuser der LBBW. Im Foyer der Filiale zeigen Präsentationstafeln wichtige Meilensteine der 200-jährigen Geschichte der Bank, zudem sind einige historische Exponate zu sehen. Die historische Ausstellung kann auch noch nach dem Jubiläumstag für sechs weitere Wochen in der Kundenhalle besichtigt werden. Zudem geben Kolleginnen und Kollegen der BW-Bank Einblicke in das Leistungsspektrum des „Kundenhauses Kö3“, und in einer Fotobox lassen sich Schnappschüsse machen, die direkt vermailt oder gepostet werden können.

Eine echte Premiere gibt es im Edelmetall- und Münzkabinett der BW-Bank im 1. Obergeschoss: Erstmals wird dort die neue, speziell zum 200-Jahr-Jubiläum der LBBW aufgelegte Jubiläumsmedaille mit dem Antlitz der Bankgründerin, Königin Katharina, verkauft. Die Medaille gibt es in Gold und in Silber.

Festakt zum 200-Jahr-Jubiläum

Der offizielle Festakt findet am 15. Mai 2018 statt. Rund 400 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft werden in der Stuttgarter Sparkassenakademie Einblicke in die Geschichte bekommen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird die Festrede halten, weitere Redner des Abends sind Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Rainer Neske, der Vorstandsvorsitzende der LBBW.

Weitere Aktionen im Jubiläumsjahr

Die LBBW begeht ihr Jubiläum mit noch weiteren Veranstaltungen. So gewährt die Bank einen Einblick in ihre renommierte Kunstsammlung beim „Tag der offenen Tür“: Am 7. Juli werden im Stuttgarter LBBW-Hauptgebäude (Am Hauptbahnhof 2) rund 500 Werke unter dem Titel „Collecting Contemporary“ präsentiert. Diese erschließen ein Panorama der deutschen und internationalen Kunst seit den späten 1970er Jahren. Gegenüber früheren Präsentationen – etwa während der „Langen Nacht der Museen“ – wird bei dieser Premiere ein wesentlich größerer Teil der LBBW-Sammlung zu sehen sein.

Im Jubiläumsjahr unterstützt die BW-Bank zudem am 24. und 25. Juli das Public Viewing „Oper am See“ in Stuttgart: die Liveübertragung aus der Stuttgarter Staatsoper von Vincenzo Bellinis Musiktheater „I Puritani“. Vom 29. September bis 24. Februar 2019 sponsert die Bank die Ausstellung „Ekstase“ im Kunstmuseum Stuttgart.

Diverse weitere Events und Aktionen rund um das Jubiläum finden über das gesamte Jahr statt – etwa diverse Kundenveranstaltungen, ein Wettbewerb zum Weltspartag, ein speziell zum Jubiläum aufgelegtes Anlageprodukt sowie verschiedene Aktionen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Geschichte der LBBW

Die LBBW kann auf eine lange Geschichte und zahlreiche Vorgängerinstitute zurückblicken; das älteste ist die 1818 gegründete Württembergische Spar-Casse. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entstanden zahlreiche weitere Banken im deutschen Südwesten, unter anderem 1870 die Badische Bank, 1871 die Württembergische Notenbank, 1884 die Städtische Sparkasse Stuttgart – allesamt Vorgängerinstitute der LBBW. 1975 vereinigten sich Städtische Sparkasse und Girokasse Stuttgart mit der Württembergischen Landessparkasse – es entstand die Landesgirokasse (LG). Diese fusionierte 1999 mit der Südwestdeutschen Landesbank und dem Marktteil der Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) zur Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). 2005 wurde die Landesbank Rheinland Pfalz (LRP) eine Tochter der LBBW und die Baden-Württembergische Bank AG vollständig in den LBBW Konzern integriert. 2008 erfolgten die komplette Integration der LRP sowie die Übernahme der angeschlagenen Sachsen LB. In der Finanzmarktkrise erhielt die LBBW 2009 Eigenkapital und Garantien ihrer Träger. In den darauffolgenden Jahren wurde die Bank auf Basis eines neuen Geschäftsmodells, eines reduzierten Risikoprofils und einer geringeren Bilanzsumme erfolgreich neu ausgerichtet. Heute versteht sich die LBBW als mittelständische Universalbank.

Weitere Informationen zum 200-Jahr-Jubiläum der LBBW im Internet unter:
www.LBBW.de/200-Jahre

53.0 KB | 09.05.2018

Download der Presseinformation