Uwe Adamla, Geschäftsführer das Asset & Wealth Management der LBBW

Vermögensberatung nach Maß

Uwe Adamla hat das Asset & Wealth Management der LBBW übernommen. Devise des neuen AWM-Geschäftsführers: mehr Kundenfokus und noch mehr Nachhaltigkeit.

Neuer Chef. Neuer Footprint. Klare Ausrichtung. Im Asset & Wealth Management der LBBW, im Herbst 2020 bankintern fusioniert, gibt es künftig „maßgeschneiderte Angebote und kompetente langfristige Beratung“. Unter dieser Devise hat der erfahrene Wealth-Manager Uwe Adamla jetzt die AWM-Geschäftsführung übernommen. In Zeiten dramatischer Umbrüche in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sei langfristige Beratung gerade im Asset- und Vermögensmanagement eine Kernkompetenz, sagt Adamla „die wir weiter am Markt stärken wollen“.

Green Bonds, grüne Aktien gehören ins Portfolio

Nachhaltigkeit taucht auf der Agenda von Family-Offices und vermögenden Kunden immer häufiger ganz oben auf. Und Banken spielen bei der Transformation zu einer nachhaltigen Wertschöpfungskette eine entscheidende Rolle. Auf der Finanzierungsseite werden viele Bonds und Kredite grün. Auf der Anlageseite zeige der Trend zu nachhaltigen Investments durch Stiftungen, Fonds und Family-Offices beinahe exponentielles Wachstum, sagt Adamla. „Vor wenigen Jahren war das noch ein sehr spezielles Segment, heute gehören Green Bonds und grüne Aktien in jedes Portfolio.“ Die Vorreiterrolle der LBBW bei nachhaltigen Anlagen und Finanzierungen wird daher weiter geschärft. „Unsere Zukunftsstrategie deckt zu 100 Prozent die enorm gestiegene Nachfrage“, sagt der neue AWM-Geschäftsführer. „Damit stehen die Zeichen auf Wachstum."

Geldvermögen steigt auf Rekordwert

Der Wandel zu mehr Nachhaltigkeit und Green Finance ist gesetzt – die anhaltende Liquiditätsschwemme wohl auch. Es gibt derzeit kaum einen Ökonomen, der auf ein U-Turn bei der Geldpolitik der Notenbanken setzt. Niedrige Zinsen, billiges Geld und Corona: Der durch Lockdowns erzwungene Konsum-, Ausgeh- und Reiseverzicht hinterlasse seine Spuren auf den Girokonten, sagt Adamla. Nach jüngsten Berechnungen der Bundesbank kletterten die Bargeldbestände allein der Deutschen im vergangenen Jahr um 180 Milliarden Euro. Auf aktuell 1,8 Billionen Euro. Rekord! Nie waren die Deutschen – statistisch gesehen – reicher als derzeit. Und in diesen bewegten Zeiten sucht Geld einen sicheren Wirt. Und wird fündig bei der LBBW. Die Asset & Wealth-Manager der LBBW belegen den fünften Platz in Deutschland, was das verwaltete Vermögen der Kunden angeht. Der neue AWM-Geschäftsführer sieht gleichwohl „enorme Wachstumsperspektiven“, denn der Markt wachse gewaltig. „Wir haben ein starkes Team – und das notwendige Know-how.“