Die LBBW Mittelstandsampel steht auf Gelb: die Aussichten sind getrübt

Mit verhaltenem Optimismus zum Jahresendspurt

Die steigende Nachfrage sorgt im November für bessere Rahmenbedingungen im Mittelstand. Die Kosten- und Finanzierungsbedingungen verändern sich allerdings kaum.

Für den deutschen Mittelstand geht es mit etwas Optimismus in den Jahresendspurt, nachdem sich die Rahmenbedingungen für die Unternehmen bereits in den vergangenen Monaten kontinuierlich verbessert hatten. Entsprechend stieg die LBBW Mittelstandsampel im November um 3 auf 43 Punkte.

Die LBBW Mittelstandsampel

LBBW Mittelstandsampel mit monatlichen Updates

Maßgeblich für die positive Entwicklung ist die steigende Nachfrage. Während sich in der Industrie die kontinuierlich besser werdenden Auftragseingänge und Exportvolumen als Triebfedern erwiesen, gab es nur geringe Verbesserungen bei den Dienstleistern. Die Verbesserung im tertiären Sektor dürfte schwächer ausfallen als nach anderen Rezessionen, denn für Dienstleistungen gibt es dieses Mal weniger „aufgeschobene Nachfrage“. Die zweite Corona-Welle bringt für November und Dezember zudem weitere Einschränkungen mit sich.

Gelegentlich euphorisch aufgenommene Meldungen über mögliche Coronavirus-Impfstoffe trieben die Rohstoffpreise im Vormonatsvergleich weiter nach oben. Dies belastete die Materialkosten der Unternehmen spürbar. Ebenso legte der Ölpreis der Sorte Brent seit Anfang November stark zu. Hintergrund war die Spekulation auf deutliche Nachfragesteigerungen.

Positiv entwickelten sich die Finanzierungsbedingungen des deutschen Mittelstands. Die Kreditnachfrage der kleinen und mittelständischen Unternehmen steigt weiter und wird nicht zuletzt durch Corona-Hilfsprogramme der KfW und der verschiedenen Landesförderbanken gestützt. Erfreulich entwickelt sich die Lage schließlich auch bei den Kreditrichtlinien. Im vierten Quartal haben die Banken ihre Entscheidungsspielräume nicht weiter eingeengt, nachdem die Kredithürden im Vorquartal noch angehoben worden waren.

Wie funktioniert die Mittelstandsampel?

Das LBBW Research veröffentlicht jeden Monat die LBBW Mittelstandsampel. Das Marktbarometer vermittelt ein aktuelles Bild der Rahmenbedingungen für den deutschen Mittelstand. Details zur Berechnung erfahren Sie hier . Die Langfassung der Mittelstandsampel erhalten LBBW-Kunden bei Ihrem Berater.

Andreas Heinemann, Investment Analyst bei LBBW Research

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Andreas Heinemann
Investment Analyst
Telefon + 49 (0) 711/127– 43938

andreas.heinemann@lbbw.de

Browser Benachrichtigungen

Bitte wählen Sie die gewünschten Themen aus

Es wurde kein Thema ausgewählt Der Server steht momentan nicht uzr Verfügung