Die LBBW Mittelstandsampel steht auf Gelb: die Aussichten sind getrübt

Der Mittelstand kämpft mit den Kosten.

Die Rahmenbedingungen für den Mittelstand zeigen sich im September nahezu unverändert. Die Geschäfte laufen gut, aber die hohen Metall- und Strompreise belasten.

Für den deutschen Mittelstand sind die Rahmenbedingungen zum Ende des dritten Quartals weiterhin gut. Die LBBW Mittelstandsampel gibt im September minimal um 2 Zähler auf 52 Punkte ab. Angesichts der laufenden Erholung der Konjunktur konterkariert die hohe Kostenbelastung weiterhin die Wirkung der erfreulich stabilen Nachfrage aus dem In- und Ausland.

Wenn nur die steigenden Kosten nicht wären …

Die LBBW Mittelstandsampel bis September 2021

Quelle: LBBW

Global erholt sich die Konjunktur weiterhin, was auch dem deutschen Mittelstand sonnige spätsommerliche Aussichten beschert. In Deutschland äußert sich die wirtschaftliche Erholung weiterhin in einem Anstieg der Auftragseingänge sowie in steigenden Exporten. Letztere steigen seit dem Corona-Tief im vergangenen Jahr bereits den 15. Monat in Folge. Hinzu kommen ein verbessertes Verbrauchervertrauen (laut OECD) sowie Signale durch steigende Absatzpreiserwartungen im verarbeitenden Gewerbe.

Die allgemeine Konjunkturbelebung hat einen hohen Preis: extrem gestiegene Transportkosten sowie deutlich höhere Energie- und Metallrechnungen im Einkauf. Wenig überraschend, dass die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte inzwischen im Rekordtempo steigen. Die deutschen Hersteller haben ihre Preise im August nochmals so stark angehoben wie seit fast 50 Jahren nicht mehr, nämlich um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Demgegenüber bleibt die Unternehmensfinanzierung unverändert günstig. Dies zeigt sich in den relativ günstigen Finanzierungsbedingungen der Unternehmen. Trotz der jüngsten Corona-Welle verlieren die Neuinfektionszahlen an Einfluss auf die Spread-Ausweitungen im High-Yield- und Investment-Grade-Bereich. Lediglich die anziehende Marktvolatilität sowie die zum Ende des dritten Quartals erwartete Verschärfung der Kreditrichtlinien verteuern den Unternehmen die Refinanzierung.

Das LBBW Research veröffentlicht jeden Monat die LBBW Mittelstandsampel. Das Marktbarometer vermittelt ein aktuelles Bild der Rahmenbedingungen für den deutschen Mittelstand. Details zur Berechnung erfahren Sie hier . Die Langfassung der Mittelstandsampel erhalten LBBW-Kunden bei ihrem Berater.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Andreas da Graça
Investment Analyst
Telefon 49 (0)711 127-43938
andreas.dagraca@lbbw.de