Die LBBW Mittelstandsampel steht auf Gelb: die Aussichten sind getrübt

LBBW Mittelstandsampel: Mittelstand spürt Kostendruck

Die Rahmenbedingungen des deutschen Mittelstands haben sich verschlechtert. Besonders steigende Kosten belasten mittelständische Unternehmen.

Für den deutschen Mittelstand haben sich die Rahmenbedingungen im März, ähnlich wie im Vormonat, weiter verschlechtert. Besonders die steigenden Kosten drücken die LBBW Mittelstandsampel im März von 38 auf 33 Punkte. Die extrem gestiegenen Energie- und Materialkosten belasten die Unternehmen zusehends, während sich die Nachfrage vorerst nicht weiter erholt.

LBBW Mittelstandsampel mit monatlichen Updates

Vor dem Hintergrund der positiven Meldungen über die voranschreitenden Impfkampagnen und der Hoffnungen auf eine zügige Wirtschaftserholung verteuern sich seit Jahresbeginn die Energie- und Rohstoffpreise von Monat zu Monat. Weniger belastend wirkt hingegen ein geringerer Anstieg der Arbeitskosten, wobei selbst im Corona-Jahr 2020 die Verdienste der Beschäftigten in Deutschland mit einem Tarifvertrag anstiegen (ein Plus von 2,1 Prozent gegenüber 2019).

Die rasche Konjunkturerholung in Ostasien und das US-Rettungspaket entfachen nicht nur Optimismus für die Konjunktur in den Vereinigten Staaten, sondern auch für andere Industriestaaten. Dies wiederum stabilisiert die Nachfrage. Während der Dienstleistungssektor im Frühjahr weiterhin von den Lockdown-Maßnahmen gebrandmarkt ist, bleibt das Gesamtbild im Hinblick auf Auftragseingänge und Exporte im verarbeitenden Gewerbe unverändert positiv. Der sich weiter eintrübende OECD-Indikator des Verbrauchervertrauens für Deutschland hingegen, der einen Hinweis auf die zukünftige Entwicklung des Konsums und des Sparens der Haushalte gibt, trägt ebenfalls nicht zu einer Verbesserung der Nachfragebedingungen bei.

Vor dem Hintergrund einer sich tendenziell verbessernden Nachfrage und sich verschlechternder Kostenbedingungen wirkt das Finanzierungsumfeld in Summe stabilisierend und stellt seit Jahresbeginn einen Hygienefaktor dar. Dies ist vor allem den relativ günstigen Finanzierungskosten und der tendenziell rückläufigen Marktvolatilität geschuldet.

Wie funktioniert die Mittelstandsampel?

Das LBBW Research veröffentlicht jeden Monat die LBBW Mittelstandsampel. Das Marktbarometer vermittelt ein aktuelles Bild der Rahmenbedingungen für den deutschen Mittelstand. Details zur Berechnung erfahren Sie hier . Die Langfassung der Mittelstandsampel erhalten LBBW-Kunden bei Ihrem Berater.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Andreas Heinemann
Investment Analyst
Telefon + 49 (0) 711/127– 43938

andreas.heinemann@lbbw.de