Die LBBW Mittelstandsampel steht auf Gelb: die Aussichten sind getrübt

Im Spannungsfeld von Nachfrage und Kosten

LBBW Mittelstandsampel im Juli 2021: Die Rahmenbedingungen für den Mittelstand verbessern sich weiter. Die Nachfrage boomt, doch die Kosten belasten unverändert.

Die deutschen Mittelständler freuen sich zu Beginn des dritten Quartals über blendende Rahmenbedingungen. Die LBBW Mittelstandsampel hat sich im Juli um einen Punkt auf 58 Punkte verbessert, obwohl das Spannungsverhältnis zwischen Nachfrage und Kosten weiterhin bestehen bleibt. Während die Nachfrage dank der raschen Konjunkturerholung weiter zulegt, bleiben die Kosten aufgrund des Rohstoffpreisdrucks weiter ungünstig.

Denn die Nachfrage boomt

Die LBBW Mittelstandsampel bis Juli 2021

Quelle: LBBW

Seit der Rücknahme der Corona-Restriktionen und dem Ende der Lockdowns hellen sich die Konjunkturindikatoren weiter auf. Im gesamten Euroraum stiegen die Einkaufsmanagerindizes im verarbeitenden Gewerbe im Juli erneut an und werden dies wohl auch weiterhin tun. Der Unterschied zu den Indizes im Dienstleistungssektor wird dabei immer geringer. Die Nachholeffekte durch den privaten Konsum entfalten Schritt für Schritt ihre Wirkung.

Die allgemeine Konjunkturbelebung und das Anziehen der Nachfrage beflügeln die Rohstoffpreise. Extrem belastend für den Mittelstand wirken die gestiegenen Energie- und Materialpreise. Beispielhaft zeigen dies die Bloomberg Energy und Bloomberg Industrial Metals Indizes (Spot in Euro), die seit Jahresbeginn um 55 bzw. 25 Prozent angezogen haben. Ein weiterer Dämpfer: die im Vorjahresvergleich schlechtere preisliche Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im Vergleich zu wichtigen Handelspartnern.

Die Unternehmensfinanzierung hingegen bleibt unverändert positiv. Geschuldet ist dies vor allem der tendenziell rückläufigen Marktvolatilität sowie den relativ günstigen Finanzierungskosten. Darüber hinaus wirken die gelockerten Kreditvergaberichtlinien von Banken für Unternehmenskredite positiv auf das Finanzierungsumfeld.

Das LBBW Research veröffentlicht jeden Monat die LBBW Mittelstandsampel. Das Marktbarometer vermittelt ein aktuelles Bild der Rahmenbedingungen für den deutschen Mittelstand. Die Langfassung der Mittelstandsampel erhalten LBBW-Kunden bei ihrem Berater.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Andreas da Graça
Investment Analyst
Telefon 49 (0)711 127-43938
andreas.dagraca@lbbw.de