Presseinformation.

02.06.2017

LBBW begibt unbesicherte Schuldverschreibung über eine Milliarde Euro mit tiefstem Spread seit zehn Jahren

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat Anfang der Woche eine neue unbesicherte Benchmarkemission begeben. Die Schuldverschreibung hat ein Volumen von 1 Milliarde Euro, eine Laufzeit von fünf Jahren (bis 7. Juni 2022) und wurde mit einem Spread von lediglich 37 Basispunkten über Mid-Swaps, einem zentralen Verrechnungssatz für Banken herausgegeben. Bei dieser Emission agierte die LBBW erstmalig als Sole Bookrunner, sie hat die Transaktion also komplett alleine platziert.

„Damit erreichte die LBBW den engsten Emissionsspread einer ungedeckten Benchmarktransaktion in diesem Laufzeitsegment eines deutschen Finanzinstituts in den vergangenen zehn Jahren“, sagt Dr. Ingo Hansen, Leiter Treasury der LBBW und ergänzt: „Mit dieser Transaktion setzen wir die Reihe unserer erfolgreichen Emissionen in diesem Jahr fort. Dies sehen wir als erneuten Beleg für die Platzierungsstärke und das gute Standing der LBBW als Emittent am internationalen Anleihemarkt. Dies zeigt auch die breite geographische Platzierung sowie die ausgewogene Verteilung an Investorenguppen und die Anzahl der Investoren bei dieser Emission.“

Bereits nach drei Stunden konnten die Orderbücher geschlossen werden, denn die Transaktion war schnell mit einem Ordervolumen von rund 1,8 Milliarden Euro deutlich überzeichnet. Das sehr gut diversifizierte Orderbuch enthält rund 140 nationale und internationale Investoren. Gut ein Drittel der Orders stammte von ausländischen Investoren.

Kontakt

Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

Alexander Braun
Pressereferent
Tel.: +49 711 127-76400
Fax: +49 711 127-74861

alexander.braun@LBBW.de